HSG Siebengebirge

Gegen den TV Godesberg verbündete sich am Sonntag der "Geist der Nordrheinliga" mit dem Teamgeist der Kreisklasse. Und so kam die 4. Mannschaft der HSG zu ihrem ersten Saisonsieg.

HSG4 Godesberg 2018 02 25

Das Spiel war mit keinem bisherigen Spiel vergleichbar. Von der ersten Minute an sprang der Funke über. Es gab kein Abtasten, kein Taktieren und kein Haushalten mit der Kraft. Es gab Vollgas-Handball bis zum Abpfiff. Die kämpferische Leidenschaft, die sich in vorherigen Spielen nur phasenweise zeigt, war ein konstanter Bestandteil der Partie.  Aus einem kompakt agierenden Deckungsverband gelang es kontrolliert den Angriff aufzubauen. Unser Torhüter Mibo erwies sich als starker Rückhalt und pushte mit seinen Paraden die Mannschaft in den Angriff. Das Interimstrainerteam bestehend aus Peter, Bernd und Mao zeigten ein cleveres Händchen bei den Einwechselungen. Jeder Spieler leistete einen wertvollen Beitrag zum Gelingen des Sieges. Der Angriff wurde diesmal sehr konsequent und mit sichern Pässen gespielt. Dafür waren die Quoten bei Fehlpässen und Fehlwürfen geringer wie sonst. Der dauerhafte Druck auf das gegnerische Tor machte es den Godesberger schwer, sich auf uns einzustellen, zumal in unserer Mannschaft jeder torgefährlich sein kann. Diese spielerische Leistung sollte uns Mut machen an uns zu glauben. Jeder im Team setzt sich für den andern ein. Mit diesem Wissen können wir uns verausgaben und spielerisch überzeugen. Holen wir uns die weiteren Punkte mit einfachem ehrlichem Handball, ohne Schnörkel.

Trainerteam: Mao, Bernd „Blö“ Blöser, Peter Zehent

Team: Bernd “Blö“ Blöser, Ben Cuhls, Florian ”Flo” Brüssler (10), Fabian“ Flummi“ Ried, Frank Klostermann (3), Ivan Andricic, Lars Wächter (1), Marco Spahn, Markus Krämer(1), Christian „Mibo“ Franz, Peter Zehent, Daniel „Pommes“ Otto (3) Constantin „Coppes“ Kopp(2), Fabian Funke (7)

Frank Klostermann

HSG olé