HSG Siebengebirge

Im ersten Auswärtsspiel gegen die Reserve des TVE Bad Münstereifel sicherte sich die Vierte Herren der HSG mit 31:21 den ersten Sieg der noch jungen Saison.

In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft klar absetzen. Das von Anfang an disziplinierte Spiel der Grün-Blauen verhalf konstant die Leistung abzurufen, die nötig war, den Gegnern nicht zuviel Spielraum zu überlassen. Mit einem 12:13 Ergebnis gingen wir positiv gestimmt in die
Halbzeitpause.

Die Analyse der ersten Halbzeit stellte die Mannschaft vor lösbare Aufgaben. In der zweiten Halbezeit setzten wir uns schnell und doch unerwartet von den Bad Münstereiflern ab. Durch die sicheren Passwege gelang es uns des Öfteren, Überzahlsituationen zu schaffen und mit Torerfolg abzuschließen. Im Abwehrverbund zeigten wir überwiegend eine geschlossene Teamleistung. War die Abwehr nicht kompakt, wurde dies durch Gegentore der stark spielenden Eifler bestraft. Mit Markus im Tor hatten wir auf einen sicheren Rückhalt, der so manchen Fehler ausbügelte und Tempogegenstöße einleitete. Die schnelle Mitte ist dennoch sicher keine Erfindung der 3. Kreisklasse. Am Ende konnten sich die Grün-Blauen über einen 31:21 Auswärtssieg freuen.

Trotz der guten Leistung ist auf die Euphoriebremse zu treten, den nach dem Spiel ist vor dem Spiel und die Wahrheit findet sich nach 60 Minuten im Spielbericht wieder. Aber es war ein nettes Erlebnis, mit zwei Punkte den Heimweg anzutreten, die schöne Eifel zu verlassen - ohne allerdings bei Heino einen Kaffee getrunken zu haben.

Ein besonderer Dank geht an die zwei Sportkameraden von Bad Münstereifel, die die ausgefallene ESB Erfassung spontan auf alt hergebrachte Weise lösten und mit Papier und Bleistift das Spiel dokumentierten.


Kader 4. Herren:
Betreuer Frank Klostermann
Markus Krämer (23 Paraden); Ben David Cules, Florian „Flo”Brüssler (9/1), Fabian “Flummi” Ried (1), Ivan Andicic (3), Marc-Oliver “Mao” Rick (4), Marco Spahn (2), Peter Zehent, Philipp Brüssler (8), Daniel „Pommes“Otto (1)