HSG Siebengebirge

Am 8. September eröffnen die Regionalliga- und Verbandsliga-Herren der HSG Siebengebirge die Handball-Saison 2018/2019 am Oberpleiser Sonnenhügel. Die Trainer Helmut Menzel und Thomas Radermacher geben einen Ausblick auf die Partien im Rahmen des ersten HSG Heimspieltages.

 

Die Saisoneröffnung in der Oberpleiser „Sunshine Arena“ übernehmen genau genommen die kleinen Handballdrachen der HSG Minis mit einem Spielfest am Vormittag. Ab 16:00 Uhr geht es dann wieder um Meisterschaftspunkte.

Zunächst treffen in der Verbandsliga die Siebengebirgler auf die Reserve des MTV Köln 1850. Die Kölner hatten die Vorsaison auf Platz sechs abgeschlossen, nur zwei Plätze hinter der „Zweiten Herren“ der HSG. Die Königswinterer Handballer konnten beide Duelle für sich entscheiden (21:19; 26:20).
Trainer Thomas Radermacher: „Blickt man allein auf die Spieleranzahl bei den Trainingseinheiten, war die Vorbereitung für uns nicht immer optimal. Doch die Männer, die jeweils mittraininert haben, waren mit vorbildlichem Einsatz und Teamgeist dabei. Durch starke Auftritte in der vergangenen Saison haben sich gleich fünf meiner Männer für das Regionalliga-Team empfehlen können und dort mittrainiert. Diesen Abgängen steht wiederum gegenüber, dass wir drei super engagierte A-Jugendliche bei uns integrieren konnten. Doch insgesamt viele Abwesenheiten haben es uns nicht leicht gemacht. Darum wird beispielsweise Co-Trainer Stefan Richarz bis auf weiteres das Team auch wieder auf dem Feld unterstützen.“
Die ersten Saisonspiele will Thomas Radermacher aufgrund bereits absehbarer Abwesenheiten aufgrund von beruflichen und privaten Terminen der Spieler noch nicht als Standortbestimmung für die gesamte Serie sehen: „Wir schauen in dieser Saison von Spiel zu Spiel und versuchen, in jeder Partie das Bestmögliche rauszuholen. Die Mannschaft ist absolut motiviert, fit und eine eingeschworene Einheit. Wenn wieder der komplette Kader zur Verfügung steht, werden wir unsere Zielvorgabe für die Saison neu justieren können.“

Alle Begegnungen der Verbandsliga-Herren gibt es bei SIS-Handball im Überblick.

 

Um 18:00 Uhr geht die HSG Siebengebirge mit dem Anpfiff zur Partie gegen den VfB Homberg in ihre zweite Saison in Folge in der Regionalliga Nordrhein. Auch in der Vorsaison waren die Homberger zum Saisonauftakt der Gegner für die Siebengebirgler. Am Ende kam die HSG in ihrer Premieren-Spielzeit auf Platz drei, die Homberger auf den zehnten Platz.

Der neue HSG-Trainer Helmut Menzel schätzt den Gegner als echten Prüfstein ein: „Für mich ist diese Partie eine echte Standortbestimmung für unser junges Team. Wir haben im Sommer viel experimentieren müssen. Die Integration der neuen Spieler war für mich ziemlich unkompliziert, denn sie kannten sich innerhalb des Vereins ohnehin schon sehr gut. Hier habe ich als quasi einziger Neuling im Team von der engen Zusammenarbeit zwischen den HSG-Teams absolut profitieren können. Erst seit Ende August können wir aber personell aus dem Vollen schöpfen. Doch das wird uns nicht aus der Ruhe bringen. Denn mehr als taktische Vorgaben und Konzepte sind für mich mannschaftliche Geschlossenheit, Einstellung und Charakter die wesentliche Faktoren. Ich bin mir sicher, dass wir das liefern und in jedem Spiel ein unangenehmer Gegner sein werden. Unsere Männer brennen jedenfalls auf das erste Heimspiel und wollen zeigen, was sie können.“

Alle Begegnungen der Regionalliga-Herren gibt es bei SIS-Handball im Überblick.

 

Matthias Reintgen