HSG Siebengebirge

Am kommenden Wochenende sind auch die A-Jugendlichen sowie unsere Damen endlich wieder im Einsatz in der "Sunshine Arena". Die Regionalliga-Junioren der HSG begrüßen am Samstagabend den Longericher SC am Sonnenhügel, ehe am Sonntag die Oberliga-Damen unter dem neuen Trainer Georg "Schorsch" Moitzfeld gegen den HSV Frechen in die Saison starten.

HSG Siebengebirge vs. Longericher SC
15. September, 18:00 Uhr
Regionalliga Nordrhein, A-Jugend

Die Auftaktniederlage in Rheinhausen wurde in dieser Woche von der Mannschaft aufgearbeitet. „22 Fehlwürfe sind definitiv zu viel, um ein Spiel in der Regionalliga Nordrhein für sich entscheiden zu können,“ so die Kritik von Trainer Tom Kesper in der Nachbetrachtung. Mit der Deckungsleistung seiner Grün-Blauen war er hingegen mehr sehr zufrieden: „11 Tore in der ersten Halbzeit gegen einen Bundesliga-Qualifikanten können sich absolut sehen lassen.“

Ebenfalls Mut macht den Junioren der Spielverlauf: bis zur 50. Minute konnte die Partie offen gestaltet werden, erst in der Schlussphase geriet man dann auf die Verliererstraße. Also „abhaken“ und motiviert nach vorne schauen. Dies müssen die Grün-Blauen auch, will man nicht zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison das ausgegebene Ziel „Top 4“ schon aus dem Auge verlieren. Die Gäste vom Longericher SC konnten in der vergangenen Woche beim torreichen Sieg (33:30) gegen Schwarz-Rot Aachen auf sich aufmerksam machen.
Die HSG Regionalliga-Junioren wollen vor heimischem Publikum zur "Prime Time" an die starke Deckungsleistung der Vorwoche anknüpfen und ihre Torausbeute stark verbessern. Trainer Tom Kesper stehen für diese Aufgabe alle Spieler zur Verfügung.

HSG Siebengebirge vs. HSV Frechen
16. September, 16:00 Uhr
Oberliga Mittelrhein, Damen

Würde man die Damenmannschaft über den Verlauf der diesjährigen Saisonvorbereitung interviewen, wären die Hauptaussagen "durchwachsen" und "geprägt durch personelle Abgänge/Umbrüche". Nicht nur auf dem Trainerposten, sondern die gesamte Teamkonstellation veränderte sich in den letzten vier Monaten. 
Mit Dieter Noll-Jansen verloren die Oberliga-Damen der HSG Siebengebirge einen sehr engagierten und stets motivierten Trainer. Wir wünschen Dieter auch an dieser Stelle alles Gute und bedanken uns herzlichst für die gemeinsame Zeit!
An seine Stelle tritt der durchaus bekannte und jahrelang geschätzte Georg "Schorsch" Moitzfeld, der mit hoher Sicherheit neuen Wind in die junge Truppe der HSG Damen bringen wird. 
Aufgrund von personeller Knappheit wurde ein gemeinsamer Kader aller HSG Damen zusammengestellt, der in Zukunft für ausreichend Trainingsbeteiligung und Unterstützung bei den Meisterschaftsspielen sorgen soll. Dabei wird auch gemeinsam mit den ältesten Juniorinnen trainiert, um die Anbindung zwischen Junioren- und Seniorenbereich bestmöglich zu gestalten.
Das Oberliga-Team der HSG zeichnet sich aus durch überwiegend junge Spielerinnen, die bereit sind, Verantwortung für die nächste Saison zu übernehmen - im Spiel sowie außerhalb des Spielfeldes.
Unser gemeinsames kurzfristiges Ziel ist eindeutig der Klassenerhalt sowie die individuelle Förderung jeder einzelnen Spielerin.Unterstützt wird die Mannschaft neben dem Cheftrainer "Schorsch" durch Tim Boland, der auch diese Jahr den Posten des Co-Trainers übernimmt, Sebastian Schaeffer, der weiterhin als Physiotherapeut fungiert und Uschi Otzipka, die als Betreuerin/gute Seele stets hinter den Damen steht.
Am kommenden Sonntag beginnt nun endlich die Saison mit der Partie gegen den HSV Frechen am heimischen Sonnenhügel. Die HSG Damen sind absolut motiviert, um nach den Entwicklungen im Sommer sich nun auf dem Spielfeld gegen einen bestens bekannten Gegner zu beweisen.
 
Alle HSG Teams, die an diesem Wochenende in der "Sunshine Arena" im Einsatz sind, freuen sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen!
 
HSG olé