HSG Siebengebirge

Beim großen HSG Heimspieltag gibt es am Wochenende 16. und 17. Februar gleich neun Partien am Oberpleiser Sonnenhügel zu sehen - von der weiblichen E-Jugend bis zu den Regionalliga-Herren. Hier gibt es den Überblick.

Die weibliche E-Jugend eröffnet den HSG Heimspieltag am Samstag gleich mit ihrer Partie um 13:00 Uhr gegen den Siegburger TV. Als Siebter treffen die jungen Siebengebirglerinnen auf den Tabellenletzten, die bisher noch keinen Punktgewinn erzielen konnten.

Um 14:15 Uhr trifft die weibliche B1-Mannschaft auf SSK Kerpen. Die HSG, aktuell Fünfter der Tabelle, hat eine schwere Aufgabe vor sich: Kerpen stellt die beste Abwehr der Liga und rangiert derzeit auf dem zweiten Platz.

Zum Abschluss dieser "Damen-Session" stehen sich in der Sunshine-Arena die Oberliga-Damen und der MTV Köln 1850 um 16:00 Uhr gegenüber. Die HSG will nach dem Derbysieg gegen den TSV Bonn rrh. vom vergangenen Wochenende nun auch gegen die Kölnerinnen nachlegen und so einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller machen.

Um 18:00 Uhr kommt es in der Regionalliga der Herren zu einem besonders wichtigen Spiel. Die HSG trifft auf den direkten Tabellennachbarn DJK Adler Königshof. Mit einem Sieg könnten sich die Grün-Blauen dementsprechend vorentscheidend absetzen. Dafür benötigt die Mannschaft wieder die volle Unterstützung von den Rängen, denn auch die Königshofer wittern nach zuletzt starken Ergebnissen ihre Chance.

Anschließend treffen die Verbandsliga-Herren um 20:00 Uhr auf die SG Ollheim-Straßfeld. Die Grün-Blauen sind aktuell Achter der Liga, Ollheim rangiert als Elfter mit einem der schwächsten Angriffe im Tableau. HSG-Trainer Thomas Radermacher will sich davon aber nicht täuschen lassen und stattdesssen mit voller Konzentration in Abwehr und Angriff in die Partie gehen.

Am Sonntag, 17.2., finden weitere vier Spiele am Oberpleiser Sonnenhügel statt. Los geht's um 10:00 Uhr mit der männlichen E1-Mannschaft und ihrer Partie gegen die HSG Euskirchen. Da werden sich die Jungs aus dem Siebengebirge besonders anstrengen, denn Euskirchen reist als Dritter mit dem derzeit zweitbesten Angriff zu den Gastgebern, die momentan auf Platz Sechs stehen.

Danach spielt um 11:15 Uhr die weibliche D-Jugend gegen den Siegburger TV. Die HSG geht hier als Zweiter und mit der zweitbesten Abwehr der Liga als Favorit ins Duell mit dem Fünften der Liga.

Die HSG Würselen ist um 12:30 Uhr der Gast der weiblichen C-Jugend. Auch hier dürfen sich die Gastgeberinnen als Favorit sehen. Die Siebengebirglerinnen stehen auf Platz Vier und treffen mit Würselen auf den Vorletzten im Bezug auf Abwehr und Angriff.

Das letzte Spiel des großen HSG Heimspieltag-Wochenendes bestreiten die männliche D2-Mannschaft der HSG und der Siegburger TV. Erst in der vergangenen Woche hat die Hauptrunde der Liga begonnen und sind die Rollen beim Duell des Sechsten mit dem Siebten noch nicht klar verteilt.

 

Die HSG Siebengebirge freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei allen Partien und wünscht allen Gästemannschaften eine gute und sichere An- und Abreise.

HSG olé