HSG Siebengebirge

Am vergangenen Samstag, den 3. März, spielte unsere 1. Damenmannschaft zum Abschluss des ersten und erfolgreichen HSG Girlsday am heimischen Sonnenhügel. Trotz der klaren Ausgangslage gegen die Gäste von DJK Westwacht Weiden als aktuellem Tabellenführer, hofften die HSG Damen, an die gute Leistung des Hinspiels anknüpfen zu können.

Dass sich die Damen aus Weiden nicht unverdient an der Tabellenspitze aufhalten, wurde allerdings allzu schnell klar. Über ein 2:5 und 5:10 wussten sich die Gäste durch schnelles und effizientes Tempospiel immer wieder gut in Szene zu setzen und den Ball nur zu schnell im Tor der Blau-Grünen zu versenken. Schon in der Anfangszeit zeigte sich eine viel zu langsame und inkonsequent handelnde Abwehr auf Seiten der HSG Damen, wodurch man bis zur Halbzeit noch weiter in Rückstand geriet. So lag man bereits mit 11 Toren zur Halbzeit zurück (8:19).


Auch in der 2. Halbzeit fand man keine effiziente Lösung, um vor allem die Rückraumakteurin Staerk (insgesamt 13 Treffer) am Torwurf zu hindern, geschweige denn, das gut ausgespielte Angriffsspiel der gesamten Mannschaft zu unterbrechen. In dieser Phase, aber auch schon seit ihrer Einwechslung in der 20. Minute parierte unsere junge Torhüterin Marie Meurer den einen oder anderen Ball und verhinderte so, dass die Gäste noch schneller davonziehen konnten. Im Angriffsspiel der HSG fielen nur vereinzelt Tore, zu selten fand man den Weg durch die kompakt stehende Abwehr der Gäste. Mit insgesamt 17 eigenen Treffern kann ein Spiel nicht gewonnen werden. Am Ende der Spielzeit mussten sich die Damen deutlich mit 17:34 geschlagen geben.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans, vor allem den weiblichen Jugendspielerinnen, für die lautstarke Unterstützung. Zudem geht ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden, ob jung oder alt, am ersten Girlsday der HSG.  Ihr wart spitze!

HSG olé

Es spielten und trafen: Meyer, Meurer (beide Tor); Stucke (2), Thiel  (2), Wallau (4) Bouchuari (2),  Kutlesa, Henrich (3), Huhn, Kurtenbach, Ruiters (4/4),  Strunk, Wahl, Behr