HSG Siebengebirge

Zu ihrem letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison führte es die 1. Damenmannschaft der HSG am vergangenen Samstag zu Schwarz-Rot Aachen. Der Zweitplatzierte fand nach anfänglich eher schwacher Phase zum Ende der ersten Halbzeit (14:11) immer besser ins Spiel, konnte seine leistungsstarken Spielerinnen zunehmend in Szene setzen und gewann nach 60 Minuten mit 27:21 gegen die Gäste aus dem Siebengebirge.

Wie im Vorbericht bereits erwähnt, wollte sich die Truppe von HSG-Trainer Moitzfeld auch in diesem letzten Auswärtsspiel keinesfalls kampflos geschlagen geben und konnte dieses Vorhaben vor allem in den ersten 20 Minuten sehenswert umsetzen. Den deutlich besseren Start erwischten die Damen in Grün-Blau (2:5, 6. Min./ 8:10, 17. Min), bevor die Aachenerinnen in der 26. Minute erstmalig zum 11:11 ausgleichen konnten und ein Team-Timeout zogen. In den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit gelang es den HSG-Spielerinnen nicht mehr, den Spirit wieder aufzugreifen und erfolgreich den Ball im Tor zu versenken. Durch eine Umformatierung der Aachener-Abwehr gelang es nur noch selten, vorher sauber durchgeführte Spielzüge zu zeigen und sich mit einem Treffer für die Anstrengungen zu belohnen (HZ: 14:11).
Auch in der zweiten Halbzeit und trotz motivierender Ansprache des Trainerteams, kamen die Siebengebirgs-Damen im Verlauf nicht mehr so richtig in Fahrt. Eine Vier-Tore-Differenz schien unüberwindbar (22:18 47. Min. / 24:20 55. Min.) und so blieben die Aachenerinnen zwar in greifbarer aber doch unerreichbarer Entfernung. Ein vorzeitiges Absetzen der Gastgeberinnen wurde in diesem Spiel immer wieder durch die HSG-Torhüterin Tiziana Scocozza vereitelt. Die Juniorin, die in der kommenden Saison noch in der A-Jugend antritt, parierte nicht nur den ein oder anderen freien Ball, sondern auch vom Siebenmeterpunkt.

Trotz unermüdlichem Kampf ging auch dieses Spiel wieder einmal zu Gunsten der Gegner aus. Nach Abpfiff trennte man sich von SR Aachen mit 27:21. 

Die HSG Damen gratulieren hiermit den Damen des ASV SR Aachen 1 zu einem hervorragenden und wohl verdienten 2. Platz und wünschen alles Gute für die kommende Saison.

Es spielten und trafen: Scocozza (Tor), Wahl (2), Wallau (6), Behr (1), Santa-Kahle, Pieper, Bouchuari (7/2), Voll, Huhn, Strunk (5)

HSG olé