HSG Siebengebirge

Die HSG Damen sind nach dem Teilerfolg vom vergangenen Wochenende mit ausbaufähigen Punkten in die Trainingswoche gestartet. Nach der knappen Niederlage im Derby soll nun in der anstehenden Partie gegen TuS Königsdorf die ersten zwei Punkte eingefahren werden und wieder der Schwerpunkt auf die eigenen Leistungen gelegt werden.

Den Saisonstart gegen den TSV Bonn rrh. sind die HSG Damen mit sehr dezimiertem Kader angetreten. Mit nur neun Spielerinnen konnte gegen den amtierenden Oberliga-Meister ein Spiel auf Augenhöhe geboten werden, wobei das entscheidende Tor zum 24:25 (13:14) erst in der letzten Sekunde fiel.

Mit der Übernahme des Traineramtes durch Lutz Quiel Ende April brach für die Damen ein Neuanfang an. Nicht nur, dass sich das Team neu formieren musste, auch Trainingsweise und Miteinander wurden neu geschaffen...

Im letzten offiziellen Spiel der Spielzeit 2015/2016 haben die HSG Damen im Amateurpokalfinale gegen die Damen der SG Ollheim/ Straßfeld mit 18:34 (10:15) verloren. Das Abschiedsspiel für Franzi Heck und Caro Wahl, sowie für die Trainer zeigte dabei erhellende aber auch dunklere Spielsituationen.

Zur neuen Saison 2016/2017 übernimmt Lutz Quiel die Erste Damenmannschaft der HSG Siebengebirge. Der international erfahrene Trainer hatte zuletzt die männliche B-Jugend zur Mittelrheinmeisterschaft geführt. Dennis Jungheim sucht nach dem Aufstieg mit den HSG-Damen in der nächsten Saison als Oberliga-Spieler des SC Fortuna Köln eine neue Herausforderung.

 

Direkter Aufstieg in die HVM-Damen-Oberliga! Gewinn der Verbandsliga-Meisterschaft! Gewinn des Amateurpokals? Nach den zwei hervorragenden Erfolgen aus den letzten Wochen haben die Damen nun die Chance, das Triple im Pokal perfekt zu machen und besonderen Menschen einen gebührenden Abschied zu bereiten. Als Gegner steht jedoch ein alter Bekannter aus der Oberliga gegenüber.

Die HSG Damen haben  in einem Handball-Krimi die diesjährige Meisterschaft der Damen-Verbandsliga gewonnen. Gegen den bis dato abstiegsbedrohten TV Euenheim mussten die Damen nach einer souveränen ersten Halbzeit die letzten 30 Minuten unermüdlich kämpfen und konnten nach einem Spannungsspektakel in der letzten Sekunde den Siegtreffer zum 26:25 (14:13) erzielen.

Am kommenden Sonntag, 10.04., wird um 16:30 Uhr das letzte Saisonspiel der HSG Damen am Sonnenhügel angepfiffen. Hierbei können die Grün-Blauen den Gewinn der Meisterschaft klar machen, müssen aber vorher am abstiegsbedrohten Gast aus Euenheim vorbei. Ein hartes und spannendes Spiel um jedes Tor steht bevor.

Am vorletzten Spieltag mussten die HSG Damen auswärts gegen Bocklemünd ran. Aufgrund zu vieler leichtfertiger technischer Fehler musste die HSG am Ende eine deutliche Niederlage hinnehmen. Doch die Grün-Blauen haben noch immer die Chance auf die Meisterschaft.

Nach dem famosen Sieg gegen den TV Strombach und dem Sichern einer der beiden Aufstiegsplätze, geht es bei den HSG Damen nun darum die Tabellenspitze zu wahren. Hierfür muss ein weiterer Sieg am Sonntag gegen MTV Köln her.

Mit einer starken und kollektiven Abwehrleistung wussten die HSG Damen ein Bollwerk gegen die eigentlich körperlich überlegeneren Strombacherinnen zu errichten und am Ende einen verdienten 26:20 (13:10) Sieg einzufahren.