HSG Siebengebirge

Am letzten Spieltag empfingen wir die erste Mannschaft des TV Palmersheim am Sonnenhügel. Eine konstant gute Mannschaftsleistung brachte am Ende einen verdienten 24:20 (12:9) Heimsieg.

Der vorletzte Spieltag der Saison hielt für uns ein intensives Spiel gegen die zweite Mannschaft des TV Palmersheim bereit. Mit viel Kampfgeist und Unterstützung aus den eigenen Reihen gelang uns ein 24:26 (10:13) Auswärtssieg.

Am Freitag fand das Nachholspiel gegen den jetzigen Tabellenersten TV Feytal statt. Nach einer guten ersten Halbzeit, war nach der Pause die Luft raus, sodass man sich mit einem enttäuschenden 14:22 (10:11) trennte.

Mit dem TVE Bad Münsetereifel war am Sonntag der Tabellenletzte "zu Gast" in Oberpleis. Da das Hinspiel kurzfristig abgesagt wurde, verloren die Eifler ihr Heimrecht und somit waren wir - mal wieder - zu Gast in Königswinter. Mit lautstarker Unterstützung  der mC 1 schafften wir es der Favoritenrolle gerecht zu werden und so stand es am Ende 17:27 (6:13).

Nachdem das Spiel gegen den Godesberger TV am Freitag so erfolgreich ausgegangen war, hofften wir nun auch gegen den VfB Schleiden in der Rückrunde zwei Punkte zu sichern. Doch wie schon im Hinspiel kamen wir mit der Spielweise der Gegner nicht klar und mussten uns diesmal 19:22 (10:14) geschlagen geben.

Gestern empfingen wir zu unserer Trainingszeit den Godesberg TV, um das verschobene Rückspiel nachzuholen. Und da wir uns beim Heimspiel vor allem unserer mangelnden Kondition geschlagen geben mussten, war die Motivation dementsprechend hoch nun unser volles Potential auszuspielen und die Godesberg zu Hause zu schlagen. Mit viel Kampfgeist und einer guten Mannschaftsleistung konnten wir den Plan in ein starkes 23:19 (15:10) umsetzen.

Am Samstag stand das alljährliche Spiel beim HSV Troisdorf an, bei dem wir erneut Favorit waren und gleichzeitig viel zu verlieren hatten. Doch eine größtenteils souveräne Abwehrleistung und starker Rückhalt aus dem Tor sicherte den verdienten Sieg und wir trennten uns mit einem (erneut Tor armen) 16:7 (8:3).

Am vergangenen Samstag empfingen wir den Kaller SC in der Sporthalle am CJD Königswinter. Und obwohl wir nicht an die bärenstarke Leistung aus der Vorwoche anknüpfen konnten, schafften wir es doch mit 17:13 (6:6) zwei Punkte ins Siebengebirge zu holen.

Nachdem das Hinspiel gegen den HV Erftstadt eher desaströs und wirklich eindeutig gegen uns ausgegangen war, wollten wir nun zeigen, dass wir es besser können. Und nach einer schwachen Anfangsphase konnten wir am Ende ein starkes 18:21 (8:10) erkämpfen.

Für den Trainingsauftakt im neuen Jahr hatte sich unsere Trainerin etwas ganz besonderes überlegt. Um die über die Feiertage eingeschlafenen Muskeln aufzuwecken, hatte Steffi eine Zumba Trainerin engagiert.

Angetrieben von dem Heimsieg am vergangenen Wochenende fuhren wir am Sonntag zum TV Palmersheim I, um auch dort wieder zu punkten. Nach einem hart umkämpften Spiel konnten wir am Ende mit einem knappen 15:16 (8:7) vom Spielfeld gehen.