HSG Siebengebirge

Am vergangenen Samstag trafen die Grün-Blauen im Rhein-Sieg-Derby auf den TV Rheinbach und konnten einen Punkt bei den Voreifelern entführen. Von Beginn an entwickelte sich ein torarmes Spiel, bei dem beide Abwehrreihen das Geschehen dominierten.

HSG1819 Herren1 Trikot

Am kommenden Samstag gastiert der BTB Aachen am Sonnenhügel. Mit einem hohen Sieg könnten die Siebengebirgler an den Gästen aus der Stadt der Printen in der Regionalliga-Tabelle vorbeiziehen und die Mini-Serie von zwei Heimsiegen in Folge ausbauen.

 HSG Heimspieltag 17 11 2018

Am morgigen Samstag treten die Regionalliga-Herren der HSG die kurze Reise ins benachbarte Rheinbach an, um dort die Partie gegen den heimischen TV zu bestreiten. Die Rheinbacher mussten ähnlich wie die HSG vor der Saison einen Umbruch hinnehmen und stehen ebenso im Tabellenkeller wie die Grün-Blauen.


So wie in dieser Szene aus der Vorsaison will sich die HSG wieder gegen Rheinbach durchsetzen.

Am vergangenen Samstag fand die Erste Herren der HSG Siebengebirge wieder zu ihrer alten Stärke und feierte gegen den HC Wölfe Nordrhein mit 28:22 (15:12) einen großartigen Sieg vor etwa 400 Zuschauern.

Am kommenden Samstag gastiert der HC Wölfe Nordrhein am Sonnenhügel. Mit einem Sieg können die Siebengebirgler auf die starke Leistung gegen den TuSEM Essen aufbauen und eine kleine Heimspielsiegesserie starten.

Am vergangenen Samstag gastierte die Reserve des TuSEM Essen am Sonnenhügel. Nach einer kämpferischen Performance konnten die Grün-Blauen gegen den Tabellenführer der Regionalliga die ersten zwei Punkte der Saison 2018/2019 einfahren. Mit einer erstmals guten Abwehrleistung und einem hervorragend aufgelegten Timo Adeyemi im Tor brachte man die Gäste aus dem Norden beim überzeugenden 29:23 Heimsieg wiederholt zum Verzweifeln.

Helmut Menzel ist nicht mehr Trainer der Regionalliga-Herren der HSG Siebengebirge. Übergangsweise wird die Mannschaft von Co-Trainer Tim Schlösser und Nils Grunwald betreut. Die Suche nach einem neuen Trainer läuft bereits.

 

Nach einer der wohl schmerzhaftesten Pleiten der jüngeren HSG-Vergangenheit beim Gastspiel in Aldekerk, steht das Aushängeschild der HSG Siebengebirge vor einer echten Belastungsprobe. Obwohl geschwächt durch viele Ausfälle von Führungsspielern, verlor man auch in der Höhe verdient mit 24:42 (11:21) gegen den TV Aldekerk und steht mit 0:10 Punkten am Ende der Tabelle.

Am vergangenen Samstag gastierten die Siebengebirgler im Krefelder Raum bei den Adlern aus Königshof. Trotz einer aufopfernden Performance ging man erneut mit leeren Händen aus der Partie. Mit einer abermals schlechten Abwehrleistung machte man es dem Tabellennachbarn beim 33:35 allzu häufig viel zu einfach.

Auch nach dem dritten Spiel der Saison bleiben die Drachen der HSG Siebengebirge ohne Zählbares. Eine kurze Schwächephase der Hausherren entschied das Derby gegen den TSV Bonn rrh., die letztlich mit 27:31 (14:14) Revanche für die Rückspielpleite aus der Vorsaison nahmen.

Am kommenden Wochenende steht endlich wieder das beste Derby im Rhein-Sieg-Kreis auf der Tagesordnung. Der TSV Bonn rrh. ist zu Gast am Sonnenhügel für das Duell der Regionalligisten. Die Grün-Blauen, bisher noch punktlos, wollen dem aktuellen Tabellenführer die ersten Punkte der noch jungen Saison abnehmen. Anwurf ist am Sonntag (!) um 16:00 Uhr.