HSG Siebengebirge

Im vergangenen Heimspiel konnte das Team von Trainer Radermacher einen 28:18 Sieg gegen die HSG Euskirchen erringen und somit die verlorenen Punkte der vorherigen Partien wett machen.

Den Gästen, die dezimiert anreisten, wurde von Beginn an das eigene Spiel aufgezwungen. Euskirchen hatte sichtlich Probleme mit der kompakten Abwehr der Gastgeber, aber schaffte es dennoch in der Anfangsphase immer wieder nachzuziehen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Grün-Blauen erstmals absetzen und begannen nun das Tempospiel zu forcieren. Aus einer stabilen Abwehr heraus gelangen mehrfach einfache Tore in der ersten und zweiten Welle, die zu einem Halbzeitstand von 16:7 aus Sicht der Siebengebirgler führten. In Durchgang Zwei änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Euskirchen nutze eine Schwächephase der Königswinterer und konnte noch einmal auf fünf Tore verkürzen, doch die HSG sammelte sich nochmal und konnte die Abwehrarbeit abermals verstärken, sodass Euskirchen kein adequates Gegenmittel mehr fand. Am Ende siegten die Gastgeber auch in der Höhe verdient mit 28:18.

 

Am Samstag geht es um 17 Uhr gegen den TUS Opladen um die nächsten Punkte.

In diesem Sinne,

HSG Olé