HSG Siebengebirge

Am vergangenen Samstag empfingen die Verbandsliga-Herren der HSG die Nachbarn aus Geislar/Oberkassel zum vorerst letzten Derby. Doch die Gäste spielten keinesfalls wie ein Absteiger sondern nutzten die Fehler der Grün-Blauen konsequent aus.

Der Beginn wurde seitens der Siebengebirgler verschlafen, sodass man nach vier Spielminuten mit vier Toren im Hintertreffen lag. Eine frühe Auszeit und eine Korrektur der Einstellung führte dazu, dass die HSG den Rückstand aufholte und beim Stande von 12:9 mit einer Drei Tore-Führung in die Pause ging.
Die Grün-Blauen erwischten den besseren Start in die zweite Halbzeit und konnten sich bis zur 42. Minute gar einen Fünf-Tore-Vorsprung erspielen. Leider half dieser Vorsprung nicht, die Unzulänglichkeiten, die bis dahin schon Einzug gehalten hatten, gänzlich abzustellen. Die Gäste aus Geislar, die als Absteiger bereits feststehen, kämpften sich zurück, entrissen den Siebengebirglern gänzlich die Spielkontrolle und konnten zwei Minuten vor dem Ende mit einem Tor in Führung gehen. Die HSG-Reserve schaffte in der verbleibenden Zeit zwar noch den Ausgleich, aber für einen Sieg reichte es an diesem Tag nicht mehr. Somit trennte man sich an diesem Tag verdient mit einem Unentschieden, welches für den Gast sich wie ein Sieg und für die Herren der HSG wie eine Niederlage anfühlte.

"Heute haben wir einen rabenschwarzen Tag gehabt. Ich habe meine Männer mental nicht ausreichend vorbereitet auf dieses Spiel und vor allem auf den Gegner. Zudem lief gefühlt heute alles gegen uns und gegen stets kämpfende Geislarer Sportskameraden haben wir über 60 Minuten nicht die nötige Einstellung gefunden. Ein solches Spiel kann in einer langen Saison passieren, aber dieses Unentschieden fühlt sich richtig bescheiden an. Aber das müssen wir jetzt abhaken und uns auf das kommende Wochenende vorbereiten. Meine Männer haben über die gesamte Saison großartiges geleistet, daran ändert auch dieses eine Spiel nichts," zog Trainer Thomas Radermacher Bilanz. "Wir wollen das letzte Spiel der Saison erfolgreich bestreiten und uns mit einem guten Auftritt von den Fans verabschieden. Doch mit Euskirchen erwartet uns auch eine ganz harte Nuss."

Das letzte Saisonspiel gegen die HSG Euskirchen wird am Samstag, den 12.05. um 16 Uhr, angepfiffen. Nach dem direkt anschließenden Spiel der Regionalliga-Herren findet die große HSG Saison-Abschlussparty mit allen Fans und Freunden statt.

HSG olé