HSG Siebengebirge

Nach dem ersten Saisonsieg gegen den TuS Rheindorf am vergangenen Wochenende gingen die Verbandsliga-Herren der HSG hochmotiviert und mit gestärktem Selbstbewusstsein in die Partie gegen den bekannten Gegner aus Ollheim.

Direkt zu Beginn zeichnete sich das Spiel der HSG durch ein dynamisches Aufbauspiel und Tore durch Bjarne Steinhaus und Oliver Dziendziol aus dem Rückraum aus. So konnten sich die Grün-Blauen bis zur 15. Spielminute einen Fünf-Tore Vorsprung erarbeiten. Ollheim fand nun besser ins Spiel und konnte mehrere Tore aus dem linken Rückraum durch Niclas Waldecker erzielen. Somit verkürzten sie den Rückstand zum Halbzeitstand von 11:14 aus Sicht der Gastgeber.

Nach der Halbzeitpause behielt die HSG in einem schnellen, körperbetonten Spiel die Oberhand und konnte trotz der Manndeckung gegen Bjarne Steinhaus die SG Ollheim/Straßfeld auf Abstand halten. Besonders der Routinier Nils Grunwald half der Mannschaft durch sein abgeklärtes Aufbauspiel aus der Mitte und souveräne Abschlüsse vom Kreis.

Insgesamt führte die gute Mannschaftsleistung zu einem ungefährdeten 29:22 Sieg der HSG-Reserve im Vorgebirge. Der gute Auftritt der Handballdrachen lässt auf gute Siegchancen im kommenden Spiel gegen den Stolberger SV am Wochenende hoffen. Anwurf in Stolberg ist am 7. Oktober um 18:15 Uhr.

Alle Details und Statistiken zum Spiel gibt's auf SIS-Handball zum Nachlesen

Für die HSG gespielt und Tore erzielt haben:

Niklas Steimel (TW), Sven Kremer (TW); Christian Frohwein, Ben Picard (1), David Runge, Tristan Dahl (1), Oliver Dziendziol (7), Stefan Richarz, Anto Marcinkovic (4), Mike Nahry (1), Sebastian Dimel (3), Bjarne Steinhaus (8), Nils Grunwald (4), Patrick Plonka