HSG Siebengebirge

Am letzten Spieltag vor der Herbstpause trafen die Verbandsliga-Herren auf die Sportskameraden von Schwarz-Rot Aachen und konnten am Ende einen 23:20 Arbeitssieg für sich verbuchen.

Das Spiel begann auf beiden Seiten verhalten. Die Abwehrreihen standen in den ersten 15 Minuten im Mittelpunkt und die Abschlüsse im Angriff waren bei beiden Teams nur selten erfolgreich. Aachen konnte sich trotzdem in den ersten 15 Minuten auf 6:3 absetzen. Die Angriffe der HSG fanden in dieser Zeit hauptsächlich ihr Ende in einer guten Aachener Abwehr oder beim Schlussmann der Gäste. Vor allem das schnelle Umschaltspiel und Tempo im Positionsangriff haben in der ersten Halbzeit komplett gefehlt bei den Herren aus dem Siebengebirge. Ein Umstellung der Abwehr auf eine 5:1 Variante um Ballgewinne zu forcieren, brachte für den Rest der 1. Halbzeit auch keine Verbesserung. Die Folge war ein verdienter 8:12 Rückstand zur Pause.

Die zweite Halbzeit begannen die Grün-Blauen mit druckvollerem Spiel nach vorne, mehr Tempo und einer immer sicherer werdenden Abwehr. Gestützt auf einen sehr gut aufgelegten Niklas Steimel, konnten die Königswinterer Handballer Tor um Tor aufholen und in der 50. Minute den 16:16 Ausgleich erzielen. Bis drei Minuten vor dem Ende konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen. Beim Stand von 20:20 in der 57. Minute erlaubte die HSG dem Gegner kein Tor mehr und erzielte ihrerseits noch drei Treffer, so dass das Spiel mit 23:20 gewonnen werden konnte.

Trainer Thomas Radermacher fasste am Ende zusammen: "Wir haben heute einen Arbeitssieg raus geholt für uns. Das ist in der derzeitigen personellen Situation unfassbar wichtig für das Team und für unsere weitere Saison. Das Spiel war nicht schön anzusehen, aber dafür sehr spannend, weil beide Mannschaften bis zum Schluss die Chance auf einen Sieg hatten. Ich denke am Ende hat uns geholfen, dass wir während des gesamten Spiels mehr wechseln konnten als Aachen und in den letzten Minuten dadurch einfach noch den einen Schritt schneller und spritziger waren." Alle Details zum Spielverlauf gibt es im SIS-Liveticker zum Nachlesen.

Am kommenden Wochenende reisen die Verbandsliga-Herren zum TV Bergneustadt um ihr nächstes wichtiges Meisterschaftsspiel in Angriff zu nehmen. Anpfiff ist am 27.10. um 19:00 Uhr in der Sporthalle "Auf dem Bursten" in der Goethestraße in Bergneustadt. Wir freuen uns sehr über zahlreiche Unterstützung.

HSG olé