HSG Siebengebirge

Nach der kurzen Herbstpause ging es für die Verbandsliga-Herren der Grün-Blauen am vergangenen Samstag zum TV Bergneustadt. Doch der Ausflug zum bis dato sieglosen TVB war nicht von Erfolg gekrönt für die Siebengebirgler.

Viel zu sagen gab es für Trainer Thomas Radermacher vor der Partie nicht. Denn die Spieler waren bei der Anreise motiviert und konzentriert. Mit dabei war erstmals Rückraumspieler Felix Steinhauer aus dem Kader der Kreisliga-Mannschaft, der sich mit guten Leistungen für den Einsatz in der "Zweiten" empfehlen konnte.
Leider konnte das Team im Spiel gegen die Bergneustädter nicht den eigenen Ansprüchen gerecht werden. Speziell die Abwehr der Grün-Blauen hatte an diesem Wochenende nichts mehr mit Herrenhandball zu tun, so die Einschätzung des Trainers. Bergneustadt hatte mehrmals die Möglichkeit, unbedrängt durch die Abwehr zu maschieren und erzielten somit allein in der zweiten Halbzeit 17 Tore - womit sie die Pausenführung der HSG (14:13) egalisierten und ihrerseits das Spiel mit 30:26 für sich entschieden.
Alle Details zum Spielverlauf gibt es im SIS-Liveticker zum Nachlesen.

Für die HSG spielten und trafen:
Niklas Steimel (TW), Sven Kremer (TW); Sebastian Dimel (3), Stefan Richarz, Tim Boland (3), David Runge (7),  Christian Frohwein (4), Max Gebel (2), Tristan Dahl, Felix Steinhauer, Mike Nahry (2), Felix Kurscheid (4), Marvin Steinmetz (1)

Trainerstab und die Mannschaft haben die Partie analyisert und sich entschieden, das Spiel schnell abzuhaken und sich voll auf die Vorbereitung auf das kommende Heimspiel gegen den HSV Frechen zu fokussieren. Anpfiff ist am Samstag, 3.11., um 20 Uhr am Sonnenhügel.

HSG olé