HSG Siebengebirge

Die HSG-Reserve gewann am Samstag ihr drittes Heimspiel in Folge gegen den HSV Frechen mit einem Endstand von 31:26 (15:11). Damit konnten die Verbandsliga-Herren die Pleite aus der Vorwoche kompensieren.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Radermacher ging nach einer starken Trainingswoche hoch motiviert in die Partie gegen den HSV Frechen. Unterstützt wurden sie von Oliver Dziendziol und Anto Marcinkovic aus der Regionalliga-Truppe der HSG. Ebenfalls eingesprungen war Nikolai Luis, der Torhüter Sven Kremer aufgrund einer Verletzung an der Schulter ersetzte.
Beide Mannschaften kämpften bereits in den ersten Spielminuten verbissen um die Tore und verteilten diese in den 15 Spielminute ausgeglichen. Zum Ende der zweiten Halbzeit konnte sich die HSG einen Vorsprung von vier Toren sichern (15:11).

Trainer Thomas Radermacher setzte nach der Halbzeitpause einen stärkeren Fokus auf eine engere und aktivere Abwehr. Trotzdem hatte das Team leichte Schwierigkeiten, wieder zurück in das Spiel zu finden. Torhüter Niklas Steimel stärkte seine Teammitglieder jedoch ab der 41. Spielminute mit mehreren gelungenen Paraden. Dies nutzten die Spieler als erneute Motivation und sicherten sich mit 31:26 die zwei Punkte am Heimspieltag. Leider erlitt Tristan Dahl eine erneute Verletzung am Arm, sodass er die kommenden Trainingseinheiten nicht teilnehmen wird. Das gesamte Team wünscht ihm und Sven weiterhin gute Besserung! Bestenfalls sind beide beim kommenden Auswärtsspiel gegen den VfL Badenberg wieder auf dem Spielfeld im Einsatz. Anpfiff ist am Samstag um 17:30 Uhr in Würselen.

Alle Details zum Spiel gegen den HSV Frechen gibt es im SIS-Liveticker zum Nachlesen.

Für die HSG gespielt und Tore erzielt haben
Niklas Steimel (TW), Nikolai Luis (TW); Tristan Dahl, Oliver Dziendziol, David Runge (1), Patrick Plonka (4), Sebastian Dimel (2), Anto Marcinkovic (9), Alexander Dohr (1), Dennis Jungheim (2), Leonard Klosterhalfen (2), Mike Nahry (1), Felix Kurscheid (4), Nils Grunwald (5)

HSG olé