HSG Siebengebirge

Das erste Heimspiel im Jahr 2019 gewann die Reserve der Handballdrachen am vergangenen Samstag souverän mit 35:27 gegen den derzeit Tabellenzweiten TuS 82 Opladen 2.

Durch den Sieg in der Vorwoche waren die Verbandsliga-Herren der HSG heiß darauf, die nächsten zwei Punkte einzufahren. Doch nach einer guten Trainingswoche starteten die Siebengebirgler etwas ersatzgeschwächt in den Heimspieltag. Es ging gut los für die Gastgeber am Sonnenhügel. Schon nach wenigen Minuten konnten sie sich mit 5:1 ein komfortables Polster erspielen, was die HSG in erster Linie dem formstarken Torhüter Sven Kremer zu verdanken hatten. Zur Halbzeit setzte sich die Reserve der Drachen mit einem 20:10 Vorsprung ab und ging unter Applaus und Respekt der Zuschauer für diese Leistung in die Kabine.

Nach der Halbzeitansprache des Opladener Trainers warfen die Spieler des TuS noch einmal alles in die Waagschale und kamen in der 40. Minute auf fünf Treffer ran. Doch ihr Mut zu einer offensiveren Abwehr wurde nicht belohnt. Durch gute Einzelaktionen der HSGler gelang es ihnen, den Vorsprung zu halten und so setzten sich die Königswinterer Handballer am Ende mit einem klaren 35:27 durch.

In der nächsten Woche reist die zweite Mannschaft der HSG Siebengebirge zum TuS Rheindorf und wird dort um die nächsten zwei Punkte kämpfen.

Die HSG bedankt sich für die Unterstützung in der Halle. Mehr als 300 Fotos vom Spiel gegen Opladen sind in der Fotogalerie von Fotograf Thomas "Buddhi" Schmidt abrufbar.

 

HSG olé