HSG Siebengebirge

Im Verbandsliga-Derby gegen den TSV Bonn rrh. II musste sich die Reserve der HSG Handballdrachen nach 60 Minuten geschlagen geben und verloren so das dritte Saisonspiel mit 27:32.

Die Königswinterer Handballer starteten gut in die Partie und konnten sich nach neun Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung erspielen. Doch nach ca. 20 gespielten Minuten kam ein deutlich spürbarer Knick in das Spiel der Grün-Blauen, die folgerichtig den ersten Rückstand hinnehmen mussten. Die Gäste aus Bonn-Beuel kamen immer besser ins Spiel und erspielten sich kurzzeitig sogar einen Fünf-Tore-Vorsprung, doch den Siebengebirglern gelang es, diesen Rückstand vor dem Halbzeitpfiff noch auf drei Tore zu verringern. So ging die Mannschaft von Lars Degenhardt mit einem 16:19 in die Kabine.
Die Reserve der HSG Drachen kam nach der Halbzeitansprache schlecht wieder ins Spiel und mussten erneut einen Fünf-Tore-Rückstand hinnehmen. Dabei blieb es dann auch, denn die Grün-Blauen fanden nicht mehr ins Spiel, hielten zwar den Abstand, aber kamen nicht mehr an die Gäste aus Bonn ran. So mussten die Verbandsliga-Herren am Ende eine bittere aber verdiente Niederlage im dritten Saisonspiel verbuchen.
Am Sonntag, den 06.10., müssen die Grün-Blauen in Bocklemünd gegen einen direkten Konkurrenten in der Tabelle ran, welche ebenfalls mit 2:4 Punkten in die Saison starteten. Motiviert und gut auf den Gegner eingestellt werden die Königswinterer alles daran setzen, in fremder Halle die nächsten zwei Punkte mit ins Siebengebirge zu nehmen.


Für die HSG spielten und trafen: Miebach, Steimel (beide Tor); Knieps, Knieps, Nahry (3), Kesper (6), Dziendziol, Picard (3), Steinmetz (3), Dimel, Runge (4), Tebbe (7), Jochim, Klosterhalfen (1)