HSG Siebengebirge

Die Verbandsliga-Herren der HSG Siebengebirge-Thomasberg unterliegen der HSG Geislar-Oberkassel mit 22:24.

Zum Auftakt der HVM Verbandsligasaison besiegte das Team von Trainer Thomas Radermacher die favorisierten Gäste vom TuS Opladen 2 deutlich mit 34:25.

Pünktlich am 16. Juni starteten die Verbandsliga-Herren der HSG Siebengebirge-Thomasberg ihre Vorbereitung auf die neue Saison unter der Leitung des neuen Trainers Thomas Radermacher. Das erste Training beinhaltete vor allem grundlegende Bausteine des Handballspiels, um der neu formierten Truppe aus erfahrenen Routiniers und jungen Spielern aus der eigenen Jugend, die Chance zu geben, sich „kennenzulernen“.

Zum Heimspiel des 4. Spieltages der Verbandsliga war es das klare Ziel des Abends, wieder beide Punkte am Sonnenhügel zu behalten.

Nach dem schweren Spiel beim TV Strombach in der Vorwoche werden die Aufgaben nicht leichter für die Reserve der HSG Siebengebirge-Thomasberg. Mit dem TSV Bonn rrh. gibt sich der bereits als Meister und Aufsteiger feststehende Tabellenführer am Sonnenhügel die Ehre.

Mit einem Sieg gegen den TV Strombach zum Abschluss der vergangenen Saison endete am 20. April die vierjährige Amtszeit von HSG-Trainer Micky Müller. Die Verbandsliga-Mannschaft landete in der Endabrechnung auf einem guten vierten Platz. Doch am 14. Mai begann eine neue Zeitrechnung für die HSG-Reserve. Schon länger stand fest, dass mit Edi Grunwald ein Altbekannter im Siebengebirge die junge Nachwuchstruppe übernehmen wird.