HSG Siebengebirge

Trotz einer durchwachsenen Leistung sichert sich die HSG beim Auswärtsspiel gegen den Weidener TV den ersten Auswärtserfolg in der Regionalliga Nordrhein. Letztlich erkämpfte man sich am "Elften Elften" ein 27:25 (15:13) beim Tabellenschlusslicht und kann den Blick weiter nach oben richten. 

Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner, dessen Leistung nicht der eines Tabellenletzten entsprach. Um diese Punkte musste bis zum bitteren Ende gekämpft werden, mit dem guten Ende für die Grün-Blauen.
Gleich zu Beginn der Partie wurde klar, dass es an diesem Tag kein Spaziergang werden würde. Die ersten Minuten führten die Gastgeber bis zum 5:5 Ausgleich, ehe man erstmals mit 5:4 in Führung gehen konnte. Im Anschluss gelang es, die Führung auf 13:9 auszubauen und letztlich mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause zu gehen.
In der zweiten Hälfte konnten die Siebengebirgler die Führung kontinuierlich bei zwei bis drei Toren halten, verpassten es jedoch, sich vorzeitig abzusetzen. Durch unnötige technische Fehler, unkonzentrierte Abschlüsse lies man die Weidener weiter hoffen und die Partie wurde unnötig spannend. in Minute 56 führte man mit 25:22 und dennoch gelang Weiden abermals der Anschluss zum 25:26. Malte Mondry machte letztlich wenige Sekunden vor Schluss den Deckel drauf und so feierte man die beiden Punkte und Anschluss ausgiebig.

Einen großen Dank von unserer Seite geht an die zahlreich mitgereisten Fans, die uns trotz der weiten Fahrt und eisiger Halle großartig unterstützt haben.

Für die HSG aktiv: Adeyemi, Schultze (beide Tor), Steinhaus (4/1 Tore), Schulz (5), Willcke (2), Heldmann (1), Kirfel, Grunwald (2), Meiling (2), Stöcker, Tebbe (3), Zächerl, Telohe (3), Mondry (5).

Mit einem positiven Punktekonto und viel Selbstvertrauen kommt es am am kommenden Wochenende zum Aufsteigerduell HSG Siebengebirge vs. DJK Adler Königshof. Bisher ist die HSG in eigener Halle eine Macht, was sich nach Meinung der Mannschaft auch nicht ändern soll. Wir freuen uns, euch auch kommendes Wochenende wieder zahlreich am Sonnenhügel zu sehen, um uns zum nächsten Heimsieg zu tragen.

HSG olé!