HSG Siebengebirge

Am kommenden Samstag gastiert die SG Ratingen am Sonnenhügel. Der Regionalliga Spitzenreiter hat das Star-Trio der Nordrheinliga im Gepäck: Petar Angelov, Filip Lazarov und Ace Jonovski durften alle schon für die mazedonische Nationalmannschaft auflaufen und sich mit den absoluten Handballgrößen dieser Zeit messen.

Das letzte Heimspiel vor der Jahreswende steht an und somit auch der letzte Auftritt vor heimischem Publikum für Interimscoach Nils Grunwald. Im neuen Jahr werden Jamal Naji und Sebastian Hoffmann den Trainerposten übernehmen. Genug Gründe, um wieder alles in die Waagschale zu werfen und den Gästen aus dem Norden die zwei Punkte streitig zu machen.

Dreh- und Angelpunkt im Ratinger Offensivspiel ist Rückraumakteur Filip Lazarov, der mit knapp sieben Toren pro Spiel (72 Tore gesamt, davon 31 per Siebenmeter) klar die Torschützenliste seiner Farben anführt. In der Defensive leistet Abwehrchef Ace Jonovski seinen Beitrag, sodass die SG zurzeit die zweitwenigsten Gegentore zu verbuchen hat. In den letzten Wochen sind die Gäste aus Ratingen auch zunehmend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Nach anfänglichen Startproblemen und lediglich drei Siegen aus den ersten fünf Spielen, konnte man zuletzt elf von zwölf möglichen Punkten ergattern.

Die Grün-Blauen indes mussten letzte Woche in Dinslaken einen erneuten Dämpfer hinnehmen. Nach einer überragenden ersten Halbzeit (16:11) ging man am Ende doch leer aus (26:29). Die Konstanz ist das, was den Siebengebirglern abhandengekommen ist. Zu häufig schleichen sich Phasen der Unkonzentriertheit ein, in denen man Vorsprünge verspielt oder sich ein uneinholbarer Rückstand einstellt. Nichtsdestotrotz stehen die Chancen nicht allzu schlecht. Der Druck liegt bei den Gästen. In der vergangenen Spielzeit wussten die Grün-Blauen dies auszunutzen und gewannen beide Partien gegen die SG.

Definitiv ausfallen werden Fabian Zächerl, Hendrik Schultze, Anto Marcinkovic und Edgar Schulz. Bei Christian Fech und André Kirfel ist der Einsatz aus beruflichen Gründen noch fraglich.

Anpfiff ist am Samstag, den 08.12, um 18:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Zuschauer, die den Sonnenhügel zum letzten Mal in 2018 wieder zur Festung machen.

Bis dahin,

HSG olé!