HSG Siebengebirge

Am kommenden Samstag gibt der amtierende Tabellenführer der "Vierten Liga Deutschlands" seine Visitenkarte am Oberpleiser Sonnenhügel ab: mit dem MTV Rheinwacht Dinslaken trifft das Team des HSG Trainer-Duos Naji/Hoffmann auf die bisherige Überaschung der Regionalliga-Saison. Beide Mannschaften werden sich am Samstagabend um 18 Uhr in der "Sunshine Arena" mit breiter Brust gegenüberstehen.

Als Aufsteiger mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, beindruckt der MTV mit unglaublicher Konstanz und brachte sogar den absoluten Titelfavoriten SG Ratingen mit zwei Siegen im direkten Vergleich in Bredoullie. Denn hierdurch konnten die Dinslakener die SG bis vor zwei Wochen auf vier Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga distanzieren. Dann jedoch verlor man auswärts bei der TSV Bonn rrh., sodass Ratingen wieder auf zwei Punkte aufschließen konnte. Längst hat Dinslaken nun das Saisonziel Klassenerhalt abgehakt und vielmehr die Meisterschaft im Visier, wodurch ein Sieg gegen die HSG zur Pflicht wird. 

Die Grün-Blauen hingegen können befreit aufspielen und konnten zuletzt etwas mehr Konstanz ins eigene Spiel bringen. Die HSG ist nun seit drei Spielen ungeschlagen und vor allem zuhause am Sonnenhügel stärker als in der Fremde. Dementsprechend motiviert wird das Team auftreten, um die Punkte am Sonnenhügel zu halten. Personell können die Coaches Naji/Hoffmann nahezu aus den Vollen schöpfen. Lediglich der Einsatz von Hendrik Schultze wird ausbleiben, da dieser mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft in der Dominikanischen Republik weilt. Hinter den Einsätzen von Edgar Schulz, Andre Kirfel und Christian Fech steht aus beruflichen Gründen ein Fragezeichen. 

Zu diesem Spiel brauchen die Grün-Blauen die Unterstützung der Fans mehr denn je! Die Sportfreunde aus Dinslaken sind mittlerweile bekannt für ihre zahlreichen und lautstarken Fans bei Auswärtsspielen. Die HSG begrüßt ausdrücklich solch eine lautstarke Atmosphäre in der "Sunshine Arena" - schließlich sind es die Siebengebirgler gewohnt, vor einer großen und stimmungsvollen Kulisse zu spielen. Die HSG Siebengebirge freut sich darauf, dass die eigenen Fans wieder als "Achter Mann" hinter der Mannschaft stehen und den Gäste-Fans in dieser Wertung deutlich den Schneid abkaufen.

Lasst uns die Sunshine-Arena zur Festung machen und trommelt für die HSG!

In diesem Sinne,

HSG olé