HSG Siebengebirge

Eine turbulente Saison schreibt sein letztes Kapitel. Am Samstag gastiert der TV "Jahn" Köln-Wahn am Sonnenhügel. Die Siebengebirgler brauchen mindestens einen Punkt, um im nächsten Jahr wieder in der Nordrheinliga anzutreten.

Das letzte Spiel der Saison 2018/2019 steht an und damit neben dem Geschehen auf dem Platz noch Einiges mehr. Leider müssen wir wieder Abschied nehmen von wichtigen Stützen des Teams, darunter auch vom Trainer-Duo: Jamal Naji kehrt in Vollzeit zurück zum TSV Bayer Dormagen. Sebastian Hoffmann wird sich ab der kommenden Saison wieder auf seine Aufgaben in der Sportlichen Leitung der HSG konzentrieren.


Das Saisonfinale 2018/2019 bedeutet auch das letzte Spiel für das HSG Trainer-Duo Sebastian Hoffmann und Jamal Naji

Der Fokus liegt dennoch auf dem handballerischen Teil des Abends, da der Klassenerhalt noch nicht gesichert ist. Die Tabellennachbarn aus Köln können derzeit einen Pluspunkt mehr auf ihrem Konto aufweisen. Mit einem Sieg würde die HSG nicht nur den Abstieg verhindern, sondern gleichzeitig auch noch auf den neunten Tabellenrang vorrücken und wären damit bar jeglicher Abstiegssorgen. Der Schlüsselspieler der Gäste ist Rückraumakteur Alexander Senden, den es auszuschalten gilt. Er spielt bsilang eine überragende Saison mit knapp neun Toren im Schnitt pro Partie.

Die HSG Mannschaft freut sich auf jeden Handball-Enthusiasten in der Halle, der gemeinsam mit den Grün-Blauen ein letztes Mal den Sonnenhügel rockt. Anwurf ist zur gewohnten Zeit um 18:00 Uhr.

HSG olé