HSG Siebengebirge

Als erster Neuzugang wird Florian Löcher zum Team der Regionalliga-Herren der HSG Siebengebirge stoßen. Der 24-jährige Torhüter wechselt von Rheinlandligist SV Urmitz zu den Grün-Blauen.

Mit Florian Löcher verstärkt die HSG Siebengebirge gezielt den Kader der Regionalliga-Mannschaft für die kommende Saison nach dem Abschied von Timo Adeyemi. Der junge Schlussmann, geboren am 23. September 1995, hat bereits Erfahrungen bei mehreren Vereinen auf hohem Niveau gesammelt und gilt als reaktionsschnell und ehrgeizig. Der neue HSG-Trainer Werner Klöckner hat mit Löcher bereits beim SV Urmitz zusammengearbeitet und dessen Wechsel ins Siebengebirge gemeinsam mit der Sportlichen Leitung der HSG vorangetrieben.

Zu den Erfolgen des Torhüters zählen die Rheinland-Meisterschaft 2012/2013 mit JH Mülheim/Urmitz sowie im darauf folgenden Jahr die Teilnahme am Rookie Cup 2013 in Berlin mit der A-Jugend Bundesliga-Mannschaft der HSG Wetzlar.

Die Stationen von Florian Löcher im Überblick:

2009 – 2011: TV Rengsdorf (Bezirksliga)

2011 – 2013: TV 05 Mülheim (RPS Oberliga) bzw. JH Mülheim/Urmitz (Rheinlandliga)

2013 – 2014: HSG Wetzlar U19 (A-Jugend Bundesliga)

2014 – 2015: GW Mendig (Verbandsliga)

2015 – 2019: SV Urmitz (Rheinlandliga)

Ab 2019: HSG Siebengebirge (Regionalliga Nordrhein)

 

Florian Löcher lernte das Siebengebirge zunächst im Kindesalter bei Ausflügen zum Drachenfels kennen, ehe er auch durch Testspiele mit dem TV 05 Mülheim auf die HSG Siebengebirge aufmerksam wurde. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei der HSG. Ich möchte mein Leistungsniveau weiter steigern und so dem Team helfen. Vom Team und mir selbst erwarte ich Zusammenhalt, Spielfreude und Ehrgeiz. Und nach den ersten Probe-Trainings mit der HSG bin ich auch voll überzeugt, dass wir da super zusammen passen“, blickt der Torhüter voller Vorfreude auf die neue Aufgabe im Siebengebirge.

Der neue HSG-Trainer Werner Klöckner: „Mit Florian bekommen wir einen jungen, ehrgeizigen und talentierten Torwart, der mit seiner Mentalität und seinem Charakter hervorragend in unser HSG Team passt. Florian ist reaktionsschnell und spielt einen äußerst präzisen Pass beim Gegenstoß in die erste Welle.“

Die Regionalliga-Herren der HSG Siebengebirge starten am Dienstag, 18. Juni, in die erste Phase der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020. Nach einer Trainingswoche mit drei Einheiten mit athletischen und handballspezifischen Übungen wird ein internes Testspiel mit Perspektivspielern der Verbandsliga-Mannschaft und der A-Jugend diese erste Vorbereitungsphase abschließen. Anschließend werden alle Spieler mit einem individuellen Regenerations- und Übungsplan in die Sommerpause gehen. Die intensive Vorbereitung auf die dritte Spielzeit in Folge in der „Vierten Liga Deutschlands“ beginnt für die Grün-Blauen am Dienstag, den 9.Juli.

 

Matthias Reintgen