HSG Siebengebirge

Am vergangenen Samstag war die Erste Herrenmannschaft der HSG Siebengebirge zu Gast beim TV Aldekerk. Nach erneut sehr guter Leistung über die ersten 50 Spielminuten, konnten sich die Siebengebirgler abermals nicht belohnen und mussten die Heimreise nach dem Endstand von 33:35 mit leeren Händen antreten.

2017 10 08 Aldekerk HSG1

Bild: Wolfgang Henry, General-Anzeiger Bonn

Im dritten Auswärtsspiel in Folge reist die Regionalligamannschaft der HSG Siebengebirge nach Aldekerk. Bisher hat die junge Truppe aus dem Siebengebirge einen guten Saisonstart hingelegt und steht mit 3:3 Punkten auf Rang 8. Unmittelbarer Tabellennachbar ist, ebenfalls mit 3:3 Punkten, der TV Aldekerk.

TV Algerkerk HSG 1

Am vergangenen Samstag war die Erste der HSG Siebengebirge zu Gast bei der SG Langenfeld. Nach einem packenden Kampf beider Mannschaften, zogen die Siebengebirgler den Kürzeren und mussten sich knapp (26:27) geschlagen geben.

Am kommenden Samstag ist die Erste Mannschaft der HSG zu Gast bei der SG Langenfeld Wild Boys. Das Auswärtsspiel wird eines der schwierigsten Aufgaben für die Siebengebirgler und gleichzeitig ein Richtungsweiser in der noch jungen Saison.

SG Langenfeld HSG 1

Am zweiten Spieltag der Regionalligasaison trat die HSG Siebengebirge beim TuS Opladen an. Nach einer umkämpften und körperlich intensiven Partie trennte man sich 30:30 (16:14) unentschieden, trauert am Ende jedoch dem "verlorenen" Punkt nach.

Nach gelungenem Saisonauftakt gegen den VfB Homberg steht der HSG eine längere Auswärtsserie bevor. Dreimal in Folge muss man als Gast antreten. Die erste Auswärtspartie in der Regionalliga Nordrhein findet für die Königswinterer Handballer in Opladen statt.

Am vergangenen Sonntag traf die HSG-Erste im Regionalliga Auftakt auf den VFB Homberg. Nach einer knappen und umkämpften Partie konnten die Siebengebirgler sich am Ende verdient mit 29:26 durchsetzen.

Am kommenden Wochenende geht es wieder los: Handball in der Sunshine Arena. Zum Auftakt der Regionalliga Saison 2017/2018 empfängt die HSG die Mannschaft vom VfB Homberg, die ihnen noch gänzlich unbekannt ist.

Am vergangenen Wochenende reiste die Erste Mannschaft der HSG Siebengebirge nach Pulheim, wo der alljährlich stark besetzte GWG Rhein-Erft-Cup ausgetragen wurde. Auf der Tafel standen natürlich die Gastgeber aus Pulheim, die zusammen mit der HSG und Eintracht Hagen 2 Gruppe 1 bildeten sowie Bonn rrh., Borussia Mönchengladbach und der TV Oppum, die das Feld in Gruppe 2 komplettierten.

Die Jubelarien im Siebengebirge sind nach dem gelungenen Aufstieg in die Regionalliga noch nicht ganz verstummt, da geht es für die Meistermannschaft auch schon wieder los.

Der Nordrheinliga-Aufsteiger HSG Siebengebirge kann für die neue Saison mit seinem eingespielten Kader und gezielten Verstärkungen planen. Malte Mondry (24, SC Fortuna Köln) und Tom Tebbe (27, HV Barsinghausen) machen die Königswinterer in Angriff und Abwehr noch variabler.