HSG Siebengebirge

In gleich zwei Kategorien sind die Regionalliga-Herren der HSG nominiert bei der "Sportlerwahl 2017". Bei der Online-Umfrage stehen die Grün-Blauen als beste Mannschaft des Jahres zur Wahl sowie Edgar Schulz als bester Sportler. Die Abstimmung mit attraktiven Preisen für alle Teilnehmer läuft bis zum 17. Februar.

Viel hatte man sich vorgenommen. Nicht alles wurde umgesetzt und wenn man dann kein Glück hat, kommt auch noch Pech hinzu. Nach einem spannenden Derby in der mit 950 Zuschauern gefüllten Sunshine-Arena mussten sich die Siebengebirgler am Ende dem Lokalrivalen TSV Bonn rrh. denkbar knapp mit 30:32 (15:12) geschlagen geben.

Nun ist es endlich wieder soweit! Das lang herbei gesehnte Rhein-Sieg-Derby zwischen dem TSV Bonn rrh. und der HSG Siebengebirge ist zurück. Anwurf ist am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr in der Grundschule am Sonnenhügel.

HSG 1 TSV Bonn

Bei ungewohnten Bedingungen konnte die Regionalliga-Mannschaft der HSG Siebengebirge am vergangenen Wochenende einen souveränen und zu keiner Zeit gefährdeten 32:28 Auswärtserfolg beim Bergischen HC II eintüten.

Mit einem furiosen Offensivspektakel setzten sich die Siebengebirgler am vergangenen Samstag gegen die „Ruhrpotter“ aus Essen durch. Aus einer geschlossenen Teamleistung über die gesamte Distanz holte man sich mit dem 38:29 gegen TuSEM Essen II den vierten Heimspielerfolg in der laufenden Saison.

Am kommenden Samstag gastiert die zweite Mannschaft des TuSEM Essen am Sonnenhügel. Anwurf ist zur gewohnten Zeit um 18:00 Uhr.

Die erste Mannschaft der HSG Siebengebirge erkämpft sich trotz einiger Ausfälle zwei wichtige Punkte gegen die Wölfe Nordrhein. Mit dem 32:29 (12:13) Erfolg setzt man sich weiter im oberen Bereich der Tabelle fest.

Am vergangenen Samstagabend trafen die Regionalliga-Herren der HSG auf den zweiten Aufsteiger der Nordrheinliga, die DJK Adler Königshof. Auf eine hervorragende Leistung in der ersten Halbzeit, folgte eine in gleichem Maße schlechte im zweiten Spielabschnitt. Am Ende musste man sich verdient mit 25:28 (14:8) geschlagen geben.

 

Trotz einer durchwachsenen Leistung sichert sich die HSG beim Auswärtsspiel gegen den Weidener TV den ersten Auswärtserfolg in der Regionalliga Nordrhein. Letztlich erkämpfte man sich am "Elften Elften" ein 27:25 (15:13) beim Tabellenschlusslicht und kann den Blick weiter nach oben richten. 

Während im Rheinland am 11.11. der Start in die neue Karnevals-Session gefeiert wird, reisen die Regionalliga-Herren aus dem Siebengebirge nach Aachen zum Duell gegen den Tabellenletzten TV Weiden. 

Der Derby-Sieg ist perfekt. Am vergangenen Samstag bezwang die Erste den Ligakonkurrenten aus dem Rhein-Sieg-Kreis, den TV Rheinbach, mit 28:20. Die HSG bleibt damit weiterhin ungeschlagen zuhause und klettert wieder auf den siebten Tabellenplatz.