HSG Siebengebirge

Eine weitere Saison in der Kreisliga haben sich die HSG-Herren mit einem deutlichen 35:20 (18:8) Heimsieg gegen die HSG Euskirchen 2 im letzten Meisterschaftsspiel gesichert. Damit holten die Grün-Blauen zwölf Punkte in den letzten zehn Partien.

Herren3 HSG Euskirchen

Dabei war der jungen Mannschaft der Druck des "Siegenmüssens" zu keiner Phase der Partie anzumerken. Schließlich bedeutete nur ein Punktgewinn das Verhindern des Abstieges aus der höchsten Spielklasse des Handballkreises Bonn-Euskirchen-Sieg. Lediglich Trainer Joachim Lindner hatte eine unruhige Nacht zuvor und betrat die Halle mit bösen Vorahnungen.

Bis zum 8:4 aus Sicht der Grün-Blauen konnten die Gäste aus der Voreifel noch einigermaßen mithalten und auch spielerisch Akzente setzen. Doch in der Folge rollte die Angriffsmaschinerie der Königswinterer Handballer aus einer sattelfesten Deckung ein ums andere Mal auf das Gästetor. So war beim Seitenwechsel mit einer Zehn-Tore-Führung (18:8)  der Nichtabstieg quasi gesichert.

Die verbleibenden 30 Minuten wurden fast emotionslos und routiniert zu Ende gespielt, sodass allen Anwesenden ausreichend Spielanteile gewährt werden konnte.

Spieler und Offizielle bedanken sich zum Abschluss der Saison bei allen unterstützenden Fans sowie der gesamten HSG-Familie für eine dann doch noch erfolgreiche Saison mit einer grandiosen Rückrunde.

Wir sehen uns dann im September wieder in den Hallen des Kreises!

Kader:
Tor: André Jochim
Feld: Anto Marcinkovic 5, Max Gebel 3, David Runge 5, Tim Boland 1/1, Sebastian Dimel 6, Nils Würker 3, Felix Steinhauer 2, Ben Picard 5, Constantin Kopp 1, Fabian Funke, Bastian Hörbelt, Björn Rietmann 4

HSG olé