HSG Siebengebirge

In der noch recht jungen Vorbereitungsphase auf die Kreisliga-Saison 2019/2020 haben die HSG-Herren am Donnerstag eine besonders intensive Einheit absolviert. Das neu zusammengestellte Team von Trainer Dennis Weber konnte in einem Trainingsspiel gegen die HSG Euskirchen 1 zeigen, wie es um die Motivation für die kommende Saison bestellt ist.

In der abgelaufenen Spielzeit hatten die Kreisliga-Herren der HSG bis zum Schluss um den Klassenerhalt gekämpft. Mit einem in Qualität und Quantität deutlich vergrößerten Kader sind die Mannen von Coach Weber im Juni in die Vorbereitung gestartet. Die ersten Trainingseindrücke stimmen optimistisch, dass die Königswinterer in der nächsten Saison eine bessere Rolle spielen können als zuvor.
Aufgrund der vielen neuen Spieler steht für Trainer Dennis Weber zunächst im Vordergrund, dass das Team Spielpraxis sammelt und sich findet. Dafür war am vergangenen Donnerstag, 27. Juni, ein Trainingsspiel gegen die erste Mannschaft der HSG Euskirchen angesetzt. Von einem Klassenunterschied zwischen Kreis- und Landesliga war ab dem Anpfiff nicht viel zu merken. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, das beide Teams trotz der hohen Temperaturen intensiv und stets sportlich fair führten. Die Motivation und der Teamgeist waren trotz der völlig frisch zusammengestellten HSG-Mannschaft ab der ersten Minute zu spüren. Nur aufgrund einer kurzen schwachen Phase im ersten Drittel der Trainingseinheit über dreimal 20 Minuten unterlagen die Grün-Blauen zum Spielende mit 28:34.


Die HSG Siebengebirge bedankt sich herzlich bei den Sportsfreunden aus Euskirchen und dem Schiedsrichter, die bei den drückend hohen Temperaturen die abendliche Reise ins Siebengebirge angetreten sind. Für alle Beteiligten war das Testspiel eine erfolgreiche Einheit und gab gute neue Erkenntnisse für die weitere Entwicklung in den kommenden Wochen der Saisonvorbereitung.


HSG olé