HSG Siebengebirge

Die HSG Siebengebirge ermöglicht dem Handball-Talent Samuel Lopes einen großen Traum. Der 17 Jahre alte Brasilianer wird Ende März in Deutschland ankommen und dann in Königswinter wohnen und zur Schule gehen. Diese Initiative basiert auf dem jahrelangen Engagement der HSG Siebengebirge in Brasilien. Der spielstarke Linksaußen wird schnellstmöglich in die A-Jugend der Grün-Blauen integriert und soll das Team in der kommenden Saison verstärken.

Bereits viele Jahre engagiert sich die HSG Siebengebirge in Brasilien. Luis Paulo Jochim, heute Spieler in der A-Jugend der HSG, hat Verwandte in der Nähe von Ipatinga, einer Stadt im zweitgrößten brasilianischen Bundesland Minas Gerais. Seine Familie, darunter auch die beiden Brüder Gustavo (ebenfalls A-Jugend) und Leonardo (C-Jugend), reist jedes Jahr in den Winterferien zu ihnen. So hat die HSG Siebengebirge den Kontakt zum "Hand7"-Projekt aufgebaut, bei dem auch Samuel in Ipatinga mit Handball begonnen hatte.  Dort werden insbesondere Handball-Talente aus einfachen Verhältnissen gefördert und bekommen dadurch eine bestmögliche sportliche und berufliche Perspektive.

Samuel Lopes de Carvalho gilt als eines der größten Talente des brasilianischen Handballs. Er hat bereits um die nationale Jugendmeisterschaft der Vereine und Schulen gespielt und war in den Auswahlteams mehrerer Bundesstaaten aktiv. Im Dezember 2018 wurde er beim „Pokal der Meister“ in Rio Claro im Bundesland São Paulo, dem wichtigsten Jugendturnier Brasiliens, zum besten Linksaußen des Turniers gewählt. Durch den Sport kann er sich weiterentwickeln, was aufgrund der finanziellen Situation der Familie und ihrer Lebenssituation in sehr einfachen Verhältnissen kaum möglich ist.
Über den guten Kontakt zu Samuels ehemaligem Trainer in Ipatinga hat die HSG Siebengebirge nun organisiert, dass Samuel seinen großen Traum vom Handball und einer beruflichen Perspektive in Deutschland leben kann. Samuel wird bei der Familie Jochim wohnen, ab April einen Deutsch-Intensivkurs besuchen und als Austauschschüler die CJD Schule Königswinter besuchen. Parallel wird er ins Training der A-Jugend bei der HSG Siebengebirge einsteigen. Der Verein hat eine Neuausstellung seiner Spielberechtigung bereits beim Deutschen Handballbund  und dem Brasilianischen Handballverband veranlasst. Geplant ist der Aufenthalt aktuell bis Ende der Saison 2019/2020. Aktuell spielen nur 50 Brasilianer im Ausland Handball. Samuel wird bei der HSG Siebengebirge damit der 51. Spieler außerhalb seines Heimatlandes sein.


Samuel mit der Trophäe als bester Linksaußen beim "Pokal der Meister" 2018

Samuel Lopes de Carvalho: „Schon jetzt bedanke ich mich für die Möglichkeit, ein Teil der HSG Siebengebirge zu sein. In Europa Handball zu spielen wird ohne Zweifel eine unersetzliche und hervorragende Erfahrung für mich sein wird. Ich bin zuversichtlich, dass ich dem Team und Verein mit meinen handballerischen Fähigkeiten zum gemeinsamen Erfolg weiterhelfen kann. Ich möchte mich als Athlet und auch als Mensch weiterentwickeln. Auf die neue Kultur und die neuen Menschen freue ich mich sehr. Eine berufliche Perspektive in der IT-Branche wäre ein großer Wunsch von mir.“

Marcus Kesper, Jugendleiter der HSG Siebengebirge: „Wir freuen uns sehr, dass wir Samuel diese Chance ermöglichen können. Es ist schön zu sehen, welche tollen Möglichkeiten sich durch unser langjähriges Engagement in Brasilien nun ergeben. Die Organisation der ganzen Aktion ist sehr vielschichtig, es gibt viele Dinge zu beachten. Doch wir glauben, dass es den Aufwand wert ist und wir so eine tolle Perspektive schaffen können. Natürlich sind die Kosten ein Faktor. Über unser Spendenkonto hoffen wir, noch viele Unterstützer zu finden. Außerdem sind weitere Aktionen geplant, um Samuels Zeit bei uns im Siebengebirge so erfahrungsreich wie möglich zu gestalten.“

Die Realisierung dieses Vorhabens der HSG Siebengebirge zur Förderung der sportlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Perspektive für Samuel ist mit hohen Kosten verbunden. Dazu zählen etwa die Flugreisen, Deutschkurs, Versicherungen, ÖPNV Ticket und auch Kosten für den Lebensunterhalt. Wer den Verein und den 17 Jahre alten Samuel für die Dauer seines Aufenthalts in Königswinter unterstützen möchte, kann dafür das Spendenkonto der HSG Siebengebirge nutzen:

HSG Siebengebirge
Stichwort: Samuel Lopes
IBAN: DE06 3705 0299 0008 0060 06 
BIC: COKSDE33XXX

Mehr Hintergründe zum Engagement der HSG Siebengebirge in Brasilien stehen im aktuellen Saisonmagazin HSG SIEBENER.

 

Matthias Reintgen