HSG Siebengebirge

Am Samstag hatten wir, die männliche A-Jugend der HSG Siebengebirge, unser letztes Spiel in dieser Nordrheinliga-Saison. Anwurf war zu ungewohnter Zeit bereits um 11:30 Uhr in der Sporthalle am CJD in Königswinter. Doch das hatte auch einen Vorteil: so konnten Mannschaft und Trainer den Saisonabschluss schon ab dem frühen Nachmittag gemeinsam feiern.

Mit dem TV Jahn Köln-Wahn empfingen dei Grün-Blauen einen Gegner, der uns im Hinspiel eine sehr deutliche Niederlage zufügen konnte. Dementsprechend motiviert war auch die ganze Mannschaft. Wir alle wollten uns bei den Kölnern für das misslungene Auswärtsspiel revanchieren.
Die Jungs aus Wahn starteten besser ins Spiel und konnten sich eine 2:0 Führung erarbeiten. Grund dafür waren schlechte Torabschlüsse der Gastgeber aus dem Siebengebirge. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein sehr turbulentes Spiel. Aufgrund unserer gut postierten 6-0 Abwehr konnten wir den Rückstand wett machen und sogar in Führung gehen, sodass es zur Halbzeit 18:12 für uns stand.
Wirklich spannend wurde die Partie in der zweiten Halbzeit nicht. Unser Coach Nils Grunwald stellte zwischendurch die Abwehrformation auf eine 3-2-1 Abwehr um. Damit hielt die Defensive noch besser zusammen und wir konnten die Führung immer weiter ausbauen. Nach 60 Spielminuten zeigte die Anzeigetafel einen nie gefährdeten 34:23 Sieg für uns an.
Die Revanche an der Kölner-Truppe war also gelungen und der perfekte Saisonabschluss geschafft.

Dieser wurde dann nach dem Spiel mit Fassbrause und Mettbrötchen gebührend gefeiert. Das war leider das letzte Spiel in dieser Formation. Der 98er-Jahrgang wechselt nach den Osterferien in die Seniorenmannschaften und der 99er-Jahrgang startet in seine letzte Jugendsaison - als amtierende Meister in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands.
Wir wünschen allen eine gute Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen in naher Zukunft am heimischen Sonnenhügel.
HSG olé

Bjarne Steinhaus