HSG Siebengebirge

Nach der unglücklichen Punkteteilung gegen BTB Aachen im letzten Spiel musste nun endlich wieder ein Sieg für die Mannschaft von Tom und Marcus Kesper her. Jedoch waren die Vorzeichen nicht gerade optimal: Nach zwei Trainingswochen mit diversen krankheitsbedingten Absagen fiel Trainer Tom Kesper kurzfristig aufgrund seines Studiums aus. Zudem waren die beiden Torhüter Maarten Bungarz und Sven Wohnus angeschlagen,  sodas es bis kurz vor Anpfiff fragwürdig war, ob diese hätten spielen können.

Nichtsdestotrotz war die Mannschaft hoch motiviert und entschlossen, die beiden Punkte mit zurück ins Siebengebirge zu nehmen. Nachdem beide Torhüter letztlich doch mitspielen konnten, konnte es auch schon losgehen. Der erste Treffer der Partie gehörte dem TV Palmersheim zum 0:1  aus Sicht der HSG. Dies sollte jedoch die letzte Führung der Palmersheimer im Spiel bleiben. Drei Treffer durch Tim Peter Nüsse brachten die HSG  mit 3:1 in Front. Eine stabile Abwehr mit einem trotz Verletzung überrragenden Sven Wohnus im Tor und daraus resultierende Tempogegenstöße ermöglichten es der HSG, ihren Vorsprung bis auf 12:5 in der 16. Minute auszubauen. Zu dem Zeitpunkt hatte die A-Jugend das Spiel unter Kontrolle, doch der immer stärker werdende Torwart der Palmersheimer sowie technische Fehler und fehlende Absprache in der Abwehr ermöglichten es den Palmersheimern, wieder ran zu kommen, sodass es zur Halbzeit nur noch 14:10 für die HSG stand.

Wie schon im Spiel gegen BTB Aachen, waren die Jungs zum Anpfiff der zweiten Hälfte mit den Köpfen noch in der Kabine, sodass die Palmersheimer zwei schnelle Treffer zum 12:14 erzielen konnten. Jedoch konnte sich die HSGler wieder fangen und ihre Führung in der 51. Minute wieder auf vier Tore zum Stand von 20:16 ausbauen. Doch nach einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Yannik Solscheid schaffte es der TV Palmersheim wieder auf ein Tor aufzusschließen. Das Spiel drohte zu kippen. Nach vier Minuten ohne HSG-Treffer waren es letztendlich Torben Wirtz und Tim Peter Nüsse, welche den Stand von 22:19 in der 59. Minute und somit die Vorentscheidung besorgten. Das Spiel endete nach einem intensivem Kampf schließlich mit 23:21 für die HSG, was den zweiten Saisonsieg bedeutete.

Am 08.12. wollen die Regionalliga-Junioren gegen den TV Aldekerk im Rahmen des großen HSG Heimspieltages die nächsten zwei Punkte holen und hoffen auf lautstarke Unterstützung.

Es spielten (und trafen / davon 7m): Sven Wohnus , Maarten Bungarz (beide Tor); Gustavo Jochim (1), Yannik Solscheid, Luis Jochim, Max Knieps (1), Malte Rietmann, Nico Kesper, Max Gebel (6), Nico Meurer (2), Niklas Fischer, Tim Peter Nüsse (9/6), Moritz Knieps (1), Torben Wirtz (3)

HSG olé

Max Gebel