HSG Siebengebirge

Nach der 26:21 Niederlage im Hinspiel gegen die HSG Homberg-Rheinhausen, wollten die Siebengebirgler es in ihrem ersten Spiel der Rückrunde besser machen und die zwei Punkte am Sonnenhügel für sich beanspruchen.

Jedoch starteten die Gäste deutlich besser ins Spiel und ihnen gelang ein 6:0-Lauf, worauf auf Seiten der HSG mit einem sehr frühen Timeout nach sechs Minuten reagiert wurde. Überschattet von der frühen Verletzung unseres Torwartes Sven Wohnus, dem wir auf diesem Wege weiterhin gute Besserung wünschen, versuchte die HSG den Rückstand wieder aufzuholen. Mit viel Einsatz und Mühe stand es nach 20 Minuten 12:14 für die Gäste und die Siebengebirgler waren wieder dran. Bis zur Halbzeit erzielte die HSG lediglich noch zwei weitere Tore und die Gäste aus Duisburg konnten zur Halbzeit auf 14:22 aus Sicht der HSG erhöhen.

Nach der Kabinenansprache wollten die Siebengebirgler mit viel Kampf und Einsatz den 8-Tore Rückstand aufholen und es den Gästen nochmal einmal sehr schwer machen. Die Siebengebirgler schafften es jedoch nicht, den Gästen noch einmal gefährlich zu werden. So schafften es die Gäste ihren 8-Tore Vorsprung zu halten und gewannen am Ende mit 27:36 aus Sicht der Heimmannschaft.

 Bedanken möchten wir uns bei den B-Jugendlichen Marc Bankstahl und Sören Rietmann, die uns beim letzten Heimspiel dieses Jahres tatkräftig unterstützt haben.

Das nächste Spiel findet am 26.01. auswärts gegen die Mannschaft aus Longerich statt. Die HSGler möchten die Zeit bis dahin für intensives Training nutzen, um wieder zwei Punkte einfahren zu können. Wir hoffen auf eure Unterstützung!

 

HSG olé

 

Niklas Fischer 

 

Es spielten und trafen: Maarten Bungarz, Sven Wohnus; Marc Bankstahl, Yannik Solscheid, Max Knieps (1), Nico Kesper (2), Max Gebel (7), Nico Meurer (3), Tim Peter Nüsse (8), Sören Rietmann (4), Torben Wirtz (1), Niklas Fischer (1)