HSG Siebengebirge

Am Donnerstagabend kommt es um 19:15 Uhr in der "Sunshine Arena" zum Entscheidungsspiel des Qualifikationsturniers des Handballkreises Bonn-Euskirchen-Sieg der männlichen A-Jugend.  Die Junioren der HSG Siebengebirge treffen auf die JSG Bonn. Der Sieger hat die Chance, in der kommenden Saison 2019/2020 in der Nordrhein-Liga anzutreten.

Bereits am vergangenen Wochenende wurde das Qualifikationsturnier der Vereine auf Kreis-Ebene gespielt. Die Partie der HSG gegen die JSG Bonn, die Spielgemeinschaft von TSV Bonn rrh. und Poppelsdorfer HV, wurde auf den Donnerstagabend verlegt. Hintergrund ist eine neue Richtlinie des Deutschen Handballbundes, wonach Jugendliche pro Spieltag nicht länger als 120 Minuten Handball spielen dürfen. Der Sieger dieser Partie ist in der Saison 2019/2020 sicher für die Oberliga des Handballverband Mittelrhein (HVM) qualifiziert und hat zudem die Chance auf die Qualifikation zur Nordrhein-Liga.
Doch auch der Verlierer hat bei einem weiteren Qualifikationsturnier noch eine, wenn auch geringere, Chance auf den Einzug in die sportlich besonders reizvolle Nordrhein-Liga.

Die Spielzeit des Entscheidungsspiels ist verkürzt und beträgt 2x 20 Minuten. Die HSG Siebengebirge freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung für die A-Junioren bei diesem so wichtigen Spiel. Anwurf ist am Donnerstag, 23. Mai, um 19:15 Uhr in der Sporthalle am Oberpleiser Sonnenhügel.

HSG olé