HSG Siebengebirge

Am vergangenen Samstag, den 05.10., traf die durch zahlreiche Ausfälle geschwächte Regionalliga-A-Jugend der HSG in Königsdorf auf den Tabellenführer.

Die Grün-Blauen wollten dort genauso auftreten wie zuletzt gegen den ASV Süchteln, als man zuhause mit 31:29 gewinnen konnte. Man war sich sicher, die Ausfälle durch eine gute Abwehr- sowie Teamleistung kompensieren zu können und im Zuge dessen den Gastgebern über 60 Minuten Paroli bieten zu können. In der ersten Halbzeit gelang es der Mannschaft von Trainer Nils Grunwald, den Matchplan größtenteils einzuhalten und so schafften es die Königswinterer, bis zur Pause konzentriert zu verteidigen und auf zwei Tore an den Gastgebern dran zu bleiben.
Zu Beginn der 2. Halbzeit taten sich die Siebengebirgler zunehmend schwer und so konnte man in den ersten 15 Minuten nur drei Tore erzielen. Trotz einer guten Torwartleistung verloren die Grün-Blauen mehr und mehr den Anschluss.
Am Ende mussten sich die Siebengebirgler im letzten Spiel vor den Herbstferien mit 16:22 geschlagen geben. Dieser kleine Rückschlag sollte die Grün-Blauen nur noch mehr für das nächste Heimspiel gegen die JSG GOG am 02.11. motivieren, wo sie auf die nächsten zwei Punkte hoffen.

Es spielten: Tobias Winterscheid, Nick Burgunder, Sören Rietmann (3), Sebastian Klein (1), Luk Fielers, Moritz Pung (1), Nico Meurer, Leo Jochim, Marcel Sperling, Albert Andrassy (7), Finn Burgunder (3), Jonas Schmitz (1)


HSG olé