HSG Siebengebirge

Die männliche B1-Jugend der Grün-Blauen geht mit einem besonders intensiven und vielseitigen Programm in die Schlussphase der Vorbereitung auf die kommende Oberliga-Saison. Nach einem Triathlon am vergangenen Wochenende steht nun ein zweitägiges Trainingslager an.

Am Sonntag, den 25. Februar, kommt es für die männliche B-Jugend der HSG zum Showdown in der Oberliga Mittelrhein. Die Grün-Blauen treffen im Kampf um den Finaleinzug auf die JSG GOG, dieSpielgemeinschaft des Godesberger TV und der HSG Geislar-Oberkassel.

mB1

Souveräner Sieg beim VFL Gummersbach II

Nach dem knappen Sieg letzte Woche im Derby gegen die JSG GOG (22:21) konnten wir uns dieses Mal deutlicher mit einem 34:21 Sieg gegen den Bundesliganachwuchs aus Gummersbach durchsetzen. 


Nach der Niederlage am vorangegangenen Wochenende gegen die HSG Refrath-Hand wollten wir am Sonntag unbedingt einen Sieg einfahren, um damit wieder auf die Playoff-Plätze vorzurücken.

Nach dem Auftaktsieg gegen Königsdorf (21:12) wartete diesmal mit der HSG Refrath/Hand eine schon bekannte Mannschaft auf uns. Wir alle wollten nach dem verlorenen Spiel in der Qualifikation Revanche nehmen und zwei Punkte mit ins Siebengebirge nehmen.

Eigentlich sollte es zum Saisonende ein versöhnlicher Abschluss werden. Doch eine Woche nach dem Remis gegen den TuS Opladen lief im letzten Spiel der Ligarunde mannschaftlich nur wenig zusammen. Vier von vier Siebenmetern wurden verworfen, ohne dass der Aachener Torhüter dabei überragte. Aus dem gebundenen Spiel heraus gab es kaum Treffer. Immer wieder waren es Einzelaktionen, die die Nordrheinliga-Handballern der HSG Siebengebirge doch noch auf Schlagdistanz zu den Gästen aus Aachen halten konnten. Und auch die im Saisonverlauf sonst so sicheren Torhüter der Grün Blauen konnten am heutigen Tage keine Akzente setzen. So musste man nach fünfzig Minuten eine unnötige 23:24 Niederlage gegen den Tabellennachbarn SR Aachen hinnehmen.

Das hatten sich die Grün Blauen im Duell gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn anders vorgestellt. Eigentlich wollte man mit zwei Heimsiegen die Saison erfolgreich abschließen und somit einen positiven Ausblick auf die neue Saison nehmen. Doch die Gäste aus Opladen gingen nach dem überraschenden Sieg gegen TuSEM Essen am letzten Spieltag hoch motiviert und sich gegenseitig antreibend ins Spiel.

Nach der Schlusssirene bedankten sich das Team und die Betreuer bei ihrem Torhüter. Mit 20 parierten Würfen rettete er am Ende das Unentschiedenen gegen die Gastgeber aus Uerdingen. Er war es auch, der zur Halbzeit in der Kabine die Mannschaft wachrüttelte und lautstark von seinen Vorderleuten mehr Moral und Kampfgeist einforderte. So gesehen muss man - auch wenn man sich vorher zwei Punkte gegen Tabellenletzten zum Ziel gesetzt hatte – im Nachhinein eher von einem gewonnenen statt von einem verlorenen Punkt sprechen.

Nach dreiwöchiger Wettkampfpause aufgrund Karneval und DHB-Sichtung stand an diesem Wochenende ein Doppelspieltag für die mB1 der HSG an. Am Freitagabend stand zunächst in Solingen der aktuelle Tabellenerste Bergischer HC auf dem Spielplan. Nur 18 Stunden später sollte dann der Tabellenvierte TuSEM Essen zu Gast auf dem Sonnenhügel sein.

Nur eine Woche nach einer ansprechenden Leistung gegen den Tabellenersten Dormagen setzten sich die B-Jugend Nordrheinliga-Handballer der HSG gegen den Tabellenführer der unteren Tabellenhälfte in deren eigener Halle durch.

Trotz einer ansprechenden Leistung unterlagen die Nordrheinliga-Handballer der männlichen B-Jugend in eigener Halle dem Tabellenführer TSV Bayer Dormagen am Ende mit 20:28. Damit belegt das Team weiterhin den achten Tabellenplatz, wobei der TuS Opladen nun durch einen Auswärtserfolg bei SR Aachen nach Pluspunkten aufschließen konnte.