HSG Siebengebirge

Nachdem die Spielerinnen der HSG in der Hinrunde bei einer stark ersatzgeschwächten 2. Mannschaft des VFL Gummersbach noch mit 6 Toren Unterschied gewinnen konnten, gab es im letzten Spiel der Saison die erwartete Niederlage gegen den Tabellenzweiten. Gegen das stärkste Team der Rückrunde in der Mittelrheinliga schlugen sich unsere B1-Mädels aufgrund einer guten 2. Halbzeit am Ende aber dennoch achtbar.

Nach einem recht unachtsamen Beginn unserer Mannschaft und einer Reihe verfehlter Distanzwürfe stand es nach 9 Minuten schon 2:8 gegen die spielstarken Gummersbacherinnen. Nach der ersten Auszeit von Trainer Tobias Inderfurth wurde unsere Abwehr dann stabiler und es gelangen den HSG-Mädels erste überzeugende Spielzüge, die teilweise durch schöne Treffer abgeschlossen werden konnten. Doch die aufkeimende Hoffnung nach dem 5:10-Anschlusstreffer durch Finja Lagermann, in einer starken Phase der HSG, wurde in wenigen Minuten von furios konternden Gästen jäh erstickt. Zur Halbzeit stand es 8:18, unsere Mädels waren klar unterlegen.

In der 2. Halbzeit kamen die Grün-Blauen dann deutlich besser in Schwung und waren in der Lage einige starke Kombinationen erfolgreich abzuschließen. Beim 15:22 nach 35 Minuten durften sie sogar noch einmal vom Anschluss träumen, doch konnten in der Folge mehrere 2-Minuten-Strafen gegen die Gäste nicht ausgenutzt werden. Am Ende stand es 22:30 und eine “gewonnene” 2. Halbzeit machte die Niederlage insgesamt erträglicher.

Unsere B1-Mädels beenden die Saison in der Mittelrheinliga also auf einem guten Platz 6, musste man doch diverse Ausfälle durch Auslandsaufenthalte und Verletzungen gegen Ende der Saison kompensieren und teilweise mit nur 6 Feldspielerinnen antreten.

Ein großer Dank geht an alle Eltern, die sich als Fahrer, Zeitnehmer, Kuchenspender, Berichteschreiber, Fan… für die Mannschaft eingebracht haben.

HSG olé

Es spielten und trafen:

Tor: Tiziana Scocozza
Feld: Mathilde Andrassy (8), Hannah Aye (3/1), Julie Fischer (5), Finja Lagermann (3/1), Amelie Nacke (2), Minou Shahin, Evelin Wenz (1)