HSG Siebengebirge

Mit dem letzten Training am 11.07.2019 vor den Ferien und der nun folgenden kurzen Sommerpause schließt die weibliche B1-Jugend der HSG die erste Vorbereitungsphase auf die kommende Saison in der Nordrheinliga ab. Nach einer anstrengenden, erfolgreichen Saison und der Qualifikation freuen sich alle im Team auf ein paar Wochen Pause. Denn schon am 5. August startet die Mannschaft in die zweite Vorbereitungsphase, um die Wettbewerbsfähigkeit für die Spielzeit 2019/2020 in der Regionalliga zu erhöhen.


Die weibliche B1-Mannschaft der HSG Siebengebirge in Geislar

Wo es eine "Phase 2" gibt, gab es auch eine "Vorbereitungsphase 1": Die wurde mit dem Training am Donnerstag abgeschlossen und war angereichert mit Reizen für Geist und Körper. Im Juni war Gasttrainer Sven Borgs (DHB Torwart Lizenztrainer) vom TV Aldekerk zum „Schwerpunkttraining Torwartspiel“ zu Gast, elf Tage später leitete der Sportliche Leiter der HSG, Nils Grunwald das „Schwerpunkttraining Kreisspiel“ und in der Sportwoche Geislar konnten sich die Mädels auch mal beim Wettbewerb im Freien sportlich beweisen, was überaus erfolgreich verlief.


Die Mannschaft mit Sebastian Schöneseiffen

Im Juli war an zwei Tagen Bundesligaspieler Sebastian Schöneseiffen, zukünftig auf Position Rückraum Mitte der HSG Krefeld im Einsatz, in Oberpleis zu Gast, der zum „Schwerpunkttraining Rückraumspiel“ gewonnen werden konnte. Von den Spielerinnen und Eltern sehr gut angenommen wurde auch der von Trainer Axel Breme organisierte Vortrag „Ernährungsberatung für leistungsorientierte Handballspielerinnen“, den Frau Dr. Laupert-Deick an einem Samstag anbieten konnte.


Frau Dr. Laupert-Deick mit der weiblichen B-Jugend der HSG

Mit dem Training am vergangenen Donnerstag endete nun diese Phase, die einen bleibenden Eindruck bei allen Akteurinnen hinterlassen hat. Wann kann man schon so viel Input und Tipps von solch namhaften Profis erhalten. Die Begeisterung war jedenfalls allzeit zu erkennen. Auch von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Gasttrainer und Mentoren. Es ist ja auch nicht selbstverständlich, dass diese Leistungen ehrenamtlich erbracht werden. Alle wollten aber einen Beitrag dazu leisten, dass die anspruchsvolle sportliche Aufgabe bereits in der Vorbereitung professionell angegangen werden konnte.

Mit Blick auf das Ferienende sind weitere Events und Herausforderungen ab Anfang August geplant, die sicher das Team als Ganzes und ein wenig auch jede einzelne Spielerin weiterbringen wird.

Allen eine schöne Ferienzeit.

HSG olé

Dieter Klein