HSG Siebengebirge

Nach einer erfolgreichen Hinrunde mit nur einer „richtigen“ Niederlage und einer Niederlage am grünen Tisch schließen die jungen HSG-Damen der weiblichen B2 die Hinrunde erfolgreich auf Platz 3 der Landesliga ab.

Im letzten Hinspiel der Saison ging es gegen die weibliche B2 des TV Wahlscheid. Die Spielerinnen der HSG zeigten, dass sie auch unter veränderten Voraussetzungen punkten können. Da Trainer Tobias Inderfurth nicht dabei sein konnte, ergab sich eine neue und ungewohnte Situation. Nachdem das erste Tor der Gegner bereits nach 20 Sekunden gefallen war, begann Armin Müller-Reckers, der für den Trainer eingesprungen war, schon um einen klaren Sieg zu bangen. Die Mädchen fingen sich jedoch schnell wieder und kassierten in der ersten Halbzeit kein weiteres Tor mehr.

Beflügelt durch diese Aufholjagd gelang es ihnen auch in der zweiten Halbzeit ihre hohe Führung beizubehalten, obwohl Armin Müller-Reckers nun teils neue Bewegungsabläufe mit einer veränderten Aufstellung forderte. Dies gelang zwar nicht immer fehlerfrei, bot sich aber in diesem Fall zu Übungszwecken an. Oft wurde der Ball von der starken HSG Abwehr abgefangen, um dann in einem schnellen Angriff verwandelt zu werden. Die restlichen Bälle wurden von der starken Torhüterin Anne gehalten. Erfreulich war auch, dass sich jede der Grün-Blauen in die Torschützenliste eintragen konnte. Am Ende siegten die HSG-Mädels verdient mit einem klaren Ergebnis von 30:3 (16:1).

Nun gilt es den positiven Trend aus der Hinrunde mitzunehmen, um das von den Mädels erklärte Saisonziel „Mindestens Platz 2!“ zu erreichen. Für die wB2 startet die Rückrunde am 26.01.20 mit dem Auswärtsspiel gegen den TV Overath.

Für die HSG sind am Start: Anne (Tor), Minou, Jade, Saskia, Hannah, Louana, Lina, Benita, Annika, Paula, Nina

HSG olé