HSG Siebengebirge

Am Sonntag, den 10.09., erlebte die männliche C-Jugend der HSG Siebengebirge den wohl denkbar frühest möglichen Start in den erten Saisonspieltag. Schon um 7:40 Uhr morgens machten sich die Königswinterer Handballer auf den Weg in die Voreifel zum TSV Feytal.


Durch einige Erkrankungen und Verletzungen war der Kader zum Auftakt nicht allzu groß. In der ersten Hälfte gaben die Jungs aus dem Siebengebirge Vollgas und spielten ein schnelles und sicheres Angriffsspiel. Auch die offensive Abwehrform war sehr effektiv und störte konsequent das gegnerische Angriffsspiel. Mit einer Neun-Tore Führung (20:11) für die HSG ging es in die Pause.

 


Im zweiten Durchgang schalteten die jungen Grün-Blauen dann ein paar Gänge zurück. In der Abwehr fanden die Gegner immer größere Lücken und auch im Angriffsspiel kam es zu mehreren technischen Fehlern. Zudem scheiterte man nun auch mehrmals am gegnerischen Torwart, der mit vielen Paraden glänzen konnte.

Am Ende gewann die mC1 aus dem Siebengebirge jedoch ungefährdet mit 32:24 gegen den TSV Feytal. Zufrieden ging es zurück ins Siebengebirge - mit zwei Punkten im Gepäck und aufgrund des frühen Anpfiffs noch mit genug Zeit, diesen erfolgreichen Sonntag in der Heimat genießen zu können.

Es spielten für die HSG: Marc und Johannes (beide Tor), Tom (5), Tim (5), Chris (7), Ben (6), Oskar (4), Linus „Shorty“ (3),  Flo (3)

 

HSG olé