HSG Siebengebirge

Am Samstag, den 07.01. ging es für die mC1 der HSG Siebengebirge nach Hennef. Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen die bis dato ungeschlagene Mannschaft von der HSG Sieg.

Nach verschlafenem Start (0:2/1:4) nach 5 Minuten wurden die Jungs wach und kämpften sich ran.

Konnten  dann sogar nach guter Verteidigung und Ideen reichen Angriffen bis zur Pause mit 2 Toren in Führung gehen (12:10). Doch nach wieder Anpfiff waren wohl alle guten Vorsätze und Eigenschaften nicht mit aus der Kabine gekommen. Denn auf einmal lag man hinten (2:7 2. Halbzeit). Das sah nicht gut aus, vor allem wurden die Chancen nicht konsequent genug genutzt. Die Mannschaft lag nun dauernd zurück. Kämpfte aber und gab sich nicht auf. Der Trainer nahm dann kurz vor Spielende noch eine Auszeit (23:25). Es waren noch eineinhalb Minuten zu Spielen. Der Ball wurde schnell nach vorne gespielt und „Tor“, noch eins brauchten die Jungs aus dem Siebengebirge um den Ausgleich zu spielen und nur noch 10 Sekunden, Gegenangriff, Manndeckung, Ballverlust für Sieg langer Ball nach vorne. „Ausgleich Abpfiff“, puh  das was Spannend.

Da hat sich das Unentschieden (25:25) am Ende wie ein Sieg angefühlt. Klasse Leistung der Jungs, die super gekämpft haben.

Es spielten: Marc (im Tor)

Tom (4), Ben (4), Oskar (4), Flo (2), Ari (2), Fynn (4), Chris (4), Tim, Ben W., Finn und Linus "Shorty" (1)

 

HSG ole