HSG Siebengebirge

In einem spannenden Spiel fügt die wC1 dem Tabellenführer aus Palmersheim mit 21:15 die erste Niederlage bei und rückt bis auf einen Zähler heran.

Dritter gegen Erster – das ist Motivation genug. Beide Mannschaften konnten ihren ersten Angriff nicht verwerten – so war es dann die HSG, die mit 1:0 in Führung ging. Beide Abwehrreihen standen sehr gut, so dass nach 6 Minuten erst 3 Tore gefallen waren. Beim Stande von 2:1 für die HSG, gelang den jungen Damen aus Palmersheim 3 Tore in Folge und damit die Führung. Dieser Vorsprung konnte bis zum 6:4 gehalten werden. 2 Tore von Lea G. brachten die HSG wieder heran und die unermüdliche Hannah A. sorgte mit 4 Toren schließlich für die 11:8 Pausenführung.

Nach dem Wechsel spielte die HSG konzentriert weiter. Eine 2 Minuten Strafe brachte Palmersheim wieder heran – der TV konnte durch 3 Tore in Folge auf 16:15 verkürzen. Es waren noch 6 Minuten zu spielen, aber die HSG hielt weiter mit großem Kampf dagegen. Wiederum Hannah A. gelang der Treffer zum wichtigen 17:15. Die Grün-Blauen hielten bis zum Ende weiter das Tempo hoch. Der Gegner, der ohne Auswechselspieler anreisen musste, konnte am Ende nicht mehr dagegen halten. Die HSG ließ in den letzten Minuten keinen Treffer mehr zu und war selbst immer wieder erfolgreich. Beim Stand von 21:15 ertönte schließlich der Abpfiff.

Das war heute eine tolle Teamleistung – der Sieg ist auch in dieser Höhe absolut verdient – die ersehnte Revanche für die Hinspielniederlage ist gelungen. Wichtig war die sehr erfolgreiche Abwehrarbeit gegen die starken Rückraumspielerinnen aus Palmersheim und der unbedingte Siegeswille bis zur letzten Sekunde.

Die Mannschaft

Tor: Anne B.

Feld: Hannah A., Lea G., Annika G., Lavinia G. , Sonja H., Fenja H., Nina I., Ernestine R., Jade W.