HSG Siebengebirge

Mit insgesamt neun Mannschaften reiste die HSG auch in diesem Jahr wieder nach Dänemark zum großen Jugend-Handballturnier. Die weibliche C-Jugend war mit einer kleinen, spielfreudigen Mannschaft auch dabei. Am verganenen Samstag war dann am Oberpleiser Sonnenhügel doch plötzlich wieder alles vorbei. Die Juniorinnen der Grün-Blauen blicken zurück auf eine tolle Woche in Dronninglund.

Die Mannschaft der wC beim Dronninglund Cup 2018

Mit strahlenden Augen und lächelnden Gesichtern verabschiedeten sich die "7 Zwerge" (Mara, Piet, Pia, Nati, Caro, Lilli, Kim) nach der Rückkehr mit dem Reisebus aus Dänemark von ihrem Schneewittchen (Trainer Florian Schuster) und fuhren danach völlig erschöpft nach Hause. Glücklich waren sie vor allem, weil sie auf eine sportlich wie menschlich super Woche zurückblicken konnten. MIt einer kleinen Truppe ohne Wechselspielerin hatten die Grün-Blauen bei diesem international besetzten Turnier in der Gruppenphase alle fünf Spiele gewonnen. Dann war jedoch für die Mädels in den Playoffs nach einem Sieg und zwei Niederlagen als Playoff-Gruppen-Dritter das Turnier zu Ende. Doch das war kein Beinbruch, denn der Gruppenerste, die Auswahlmannschaft "Chung-Lun Junior" aus Taiwan, kam am Ende unter die letzten Vier dieser Altersklasse.

Sportlich war das Rasenturnier gegen Mannschaften aus Norwegen, Frankreich, Dänemark, Taiwan und Deutschland ein tolles Erlebnis. Es blieb bei den Spielerinnen und kurz eine kleine Ernüchterung, dass die Kraft gegen die Spitzenteams am Ende ausging. Was bleibt, ist das Erlebnis mit vielen tollen Eindrücken. Alle Ergebnisse der weiblichen C-Jugend der HSG in der Altersklasse "Girls 14 years old" gibt es hier im Überblick.

Die Gesamtbilanz fällt damit vollends positiv aus. Gleich morgen würde die weibliche C-Jugend wohl am liebsten wieder loslegen. Und die Hoffnung, in 2019 auch wieder nach Dänemark fahren zu können, wird den Mädchen sicher eine Extramotivation für die Saison geben. Besonders die gemeinsamen Erlebnisse auf und neben dem Platz wurden in Bildern und bleibenden Eindrücken festgehalten. Und die Begleitung durch die zahlreichen Trainer und Betreuer der HSG ließen auch die Eltern immer wieder ruhig schlafen.

Jetzt kann es im restlichen Verlauf der Sommerferien hoch motiviert in die Vorbereitung zur Oberliga-Spielzeit 2018/2019 gehen, wo sich das Trainerteam um Axel Breme gerade die hohe Einsatzbereitschaft der Mädels für die wichtigen spielerischen und taktischen Themen zu Nutze machen wird.

HSG olé

Dieter Klein