HSG Siebengebirge

Die weibliche C-Jugend der HSG Siebengebirge trat am Sonntag, 10.02.2019, bei der HSG Merkstein in Herzogenrath zur Entscheidung um Platz 4 der Tabelle an. Die Begegnung war durch schwankende Leistung der Grün-Blauen geprägt. Doch am Ende konnten die Siebengebirglerinnen beim 25:19 (16:7) klar gewinnen und entschieden das direkte Duell gegen Merkstein mit nun zwei Siegen eindeutig für sich.

Weibliche C-Jugend sichert Tabellenrang 4 ab

Mit Blick auf das Endergebnis ging die Reise an die holländische Grenze wie von den Trainern Axel Breme und Marion Klein geplant aus. Man wollte gegen die wC der HSG Merkstein gewinnen, waren sie es doch, die unseren Mädels den 4. Rang noch hätten abnehmen können. Mit diesem Sieg beträgt der Abstand auf Merkstein nun 4 Zähler. Jetzt müssen die hinter unserer wC platzierten Teams auf einen Ausrutscher hoffen.

Und mit der Vorgabe, den 4. Rang zu sichern, starteten die Grün-Blauen auch in die Partie, wo sie nach 04:27 Minuten schnell 4:1 in Führung gehen konnten. Danach waren die Gastgeberinnen in der Lage, dagegenzuhalten und brachten unsere Mädels von da an immer wieder aus dem Rhythmus. Bis zur 16. Spielminute konnten die Merksteinerinnen beim 6:9 dranbleiben, ehe es dann bis zur Pause in einer sehr guten Phase zum beruhigenden 16:7 kam.

Die Gastgeberinnen kamen mit mehr Mut und Willen aus der Kabine und konnten vor allem die ersten 20 Minuten in Hälfte 2 für sich entscheiden. Obwohl der Abstand bereits beim 18:8 auf 10 Tore angewachsen war, gelang dies auch, weil die beiden Außenangreiferinnen immer wieder geschickt im 1:1 erfolgreich waren und unseren HSG-Mädels leichte technische Fehler unterliefen. Unnötig zumal, weil man ja eigentlich beruhigend führte und nicht zwingend zum Risiko gezwungen war. Die Bank nahm das jedoch recht gelassen zur Kenntnis und konnte schließlich am Ende die notwendige Ruhe zurückbringen, sodass die Grün-Blauen die letzten 5 Minuten der Partie nach dem 22:18 Anschluss wieder in den Griff bekamen und mit dem 25:19 - Sieg sicher nachhause spielten.

Die Zwischenbilanz nach diesem Spiel kann sich sehen lassen. In 12 Begegnungen 8-mal doppelt gepunktet und dabei vor allem durch schnelles Spiel und konsequente Abwehrarbeit den unterlegenen Mannschaften keine wirkliche Chance gegeben. In 7 Auswärtsspielen konnten die Mädels außerdem 5-mal als Siegerinnen aus der Halle gehen. So ist der zwischenzeitliche  4. Rang der richtige und verdiente Platz der Mannschaft, der zwar sportlich betrachtet nur wenig Ambitionen nach oben zulässt, aber eben nach unten bereits 4 Punkte auf Rang 5 bzw. 7 Punkt auf Platz 6 aufweist, den die Lokalrivalinnen des TSV Bonn einnehmen.

Die wC spielte mit: Mara, Lena (beide Tor), Hanna B., Pia A., Hannah K., Nati, Pia H., Lilli, Caro, Flavia, Kim, Fine

HSG olé

Dieter Klein