HSG Siebengebirge

Am vergangenen Sonntag stand das erste Spiel für die weibliche D2-Jugend der Grün-Blauen nach der Weihnachtspause auf dem Programm. Die HSG Mädels mussten bei der SpVgg Lülsdorf-Ranzel antreten.

HSG1920 wD2 Lülsdorf 2

Obwohl die Mädels am Sonntagmorgen etwas schläfrig das Spielfeld betraten, hatte das Trainerinnen–Trio die Mannschaft richtig eingestimmt. Das Spiel begann temporeich und sofort legte die HSG eine 4:1 Führung auf die Platte. Die Grün-Blauen hatten das Spiel im Griff und agierten aus einer sicheren Abwehr mit schnellen Gegenstößen. Im Aufbauspiel erprobten verschiedene Besetzungen neue und bekannte Spielzüge und hatten damit mehrfach Erfolg. Folglich erspielte sich das Team eine 13:3 Halbzeitführung.

HSG1920 wD2 Lülsdorf 1

Nach der Pause startete die Mannschaft wieder sehr konzentriert. Mit guten Passkombinationen und schön erkämpften Bällen konnte die Führung auf 21:5 ausgebaut werden. Am Ende stand ein 28:8 für die jungen Siebengebirglerinnen auf der Anzeigetafel. Positiv ist zu erwähnen, dass vor allem überhastete Pässe und unkonzentrierte Abschlüsse minimiert werden konnten.

Ein Lob an alle Spielerinnen, für die gute Mannschaftsleistung!

HSG olé