HSG Siebengebirge

Traditionell nimmt die HSG im Sommer an Europas größtem Jugendhandballturnier im dänischen Dronninglund teil. Erste Eindrücke vom Turnier gibt es hier.

Die Handballdrachen der Jahrgänge 2009/2010 erlebten am vergangenen Wochenende ein sportliches und spaßiges Zeltlager mit Eltern und Trainern an der Sieg.

Am Montag, 12. Juni, laden Vorstand und Sportliche Leitung der HSG Siebengebirge alle Spielerinnen der HSG-Jugend, deren Eltern und alle interessierten Handballerinnen und Handballer der Region herzlich ein zum Informationsabend zur weiblichen Jugend. Alle Details gibt es hier.

Die männliche B1-Jugend sowie beide A-Jugend-Teams der HSG haben sich durch starke Auftritte den Startplatz in der Nordrheinliga respektive Oberliga Mittelrhein gesichert.

Die HSG Siebengebirge hat für den anhaltend großen Andrang im Mini-Bereich eine große Verstärkung gefunden: Torhüter Michael Rieder kehrt als Trainer des Jahrgangs 2012 zurück zur HSG und übernimmt die jüngsten Handballdrachen ab Ende April.

(Archivbild)

Beim großen HSG Heimspieltag am 8. April gab es schon vor dem ersten Anwurf allen Grund zum Jubeln. Vor großer Kulisse wurden die Meistermannschaften der HSG-Jugend geehrt.

Zum ersten Mal stellte die Sportliche Leitung der HSG und weitere Vereinsvertreter am vergangenen Freitag ihr Konzept für die Nachwuchsförderung gezielt Eltern der Junioren und jüngsten Handballer vor. Vom Austausch profitieren beide Seiten.

Adler, Löwen, Drachen und Delfine – der Sonnenhügel wurde für einen Tag zum Handball-Zoo. Mit tollen Tier-Namen für alle Teams, viel Handball-Action und bester Verpflegung erlebten etwa 100  jüngste Handballer das Handball-Spielfest der HSG.

Der HSG Mega-Heimspieltag war auch für die jüngsten Handballer ein tolles Erlebnis: erst gab es neue, drachenstarke Trikots für die Minis und F-Jugend. Und dann durften die Handballdrachen auch noch mit den Oberliga-Herren aufs Spielfeld einlaufen.

Unsere Kleinsten haben den großen Drachen freigelassen: Die HSG Siebengebirge hat ab sofort ein neues Maskottchen namens Palupa. Damit gehen die kleinen "Handballdrachen" nun auf Torejagd im Siebengebirge.

 

Noch vor dem Nikolaus-Tag am vergangenen Dienstag wurde der Bischof von Myra schon am Sonntag, den 04. Dezember, auf dem Oberpleiser Sonnenhügel gesichtet. Er ließ sich nicht lange bitten und besuchte auch gleich die HSG Minis, E- und F-Jugendlichen im Forum der "Sunshine Arena".