HSG Siebengebirge

Das vorletzte Wochenende vor dem Regionalliga-Saisonstart nutzten die Grün-Blauen und testeten gleich doppelt.

50247845993 5b24a6ef46 c
Gute Laune auf der Bank der Siebengebirgler nach zwei Siegen aus zwei Spielen.

Mit großen Schritten geht es für die Grün-Blauen in Richtung Start der neuen Regionalliga-Saison. Am Samstag testeten die Siebengebirgler auswärts gegen den SSV Nümbrecht. Nach einer umkämpften Anfangsphase konnte die Mannschaft von HSG-Trainer Lars Degenhardt mit 10:8 (15. Minute) in Führung gehen. Trotz einiger Unkonzentriertheiten in der Defensive stand es nach einem kurzen Zwischenspurt zur Halbzeit 19:13 für die Männer aus dem Siebengebirge. Besonders das gefährliche Tempospiel findet langsam zu alter Stärke und es konnten einige einfache Tore aus dem erweiterten Gegenstoß erzielt werden.

Nach der Halbzeit bot sich dennoch ein anderes Bild. Die Grün-Blauen verschliefen den Start in die zweite Hälfte völlig und kassierten in der 43. Minute den Anschlusstreffer zum 23:22. Die HSGler gaben sich weiter kämpferisch und waren bemüht, mehr Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Am Ende konnte ein 31:27 Auswärtserfolg bejubelt werden.

Nicht einmal 24 Stunden später begrüßten die Siebengebirgler die Mannschaft des ASV Schwarz-Rot Aachen am Sonnenhügel. Von Beginn an brachten die Grün-Blauen viel Tempo aufs Parkett und konnten sich das erste Mal auf 13:10 (17. Minute) absetzen. Dennoch blieb der Gegner aus der Kaiserstadt dran und gab sich kämpferisch. Folgerichtig ging es mit einem 19:14 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit schalteten die HSGler - nicht wie noch am Vortag - dieses Mal einen Gang höher. Langsam aber sicher kam der Klassenunterschied zum Vorschein und die Grün-Blauen setzten sich immer weiter ab bis zum 31:21 (51. Minute). Nun drückte die Mannschaft von Trainer Lars Degenhardt und Co-Trainer Fabian Zächerl weiter aufs Tempo und konnte aus einer stabilen Defensive weitere einfache Tore erzielen. Mit 35:23 konnte der zweite Sieg im zweiten Testspiel gefeiert werden.

Bevor es am 19. September 2020 endlich losgeht, steht am Freitag noch ein Härtetest auf dem Programm. Die Grün-Blauen messen sich auswärts mit dem Leichlinger TV.

HSG olé