HSG Siebengebirge

In der Regionalliga können die Grün-Blauen die gute Leistung des ersten Spieltages nicht bestätigen und müssenin der heimischen "Sunshine Arena" vor knapp 240 Zuschauern eine bittere Niederlage gegen die HG Remscheid hinnehmen.

50386866458 3ca7081f55 c

Es wird wieder Handball gespielt am Sonnenhügel - mit Zuschauern.

Das hatten sich die Regionalliga-Herren der HSG Siebengebirge wohl anders vorgestellt. Mit 22:27 (10:14) verloren die HSGler ihr erstes Heimspiel der neuen Regionalliga-Saison. Die Mannschaft von Trainer Lars Degenhardt und Co-Trainer Fabian Zächerl hatte sich viel vorgenommen. Mit Leidenschaft und Kampf sollten die ersten zwei Punkte am Sonnenhügel gewonnen werden. Doch die etwa 240 Zuschauer - mehr waren nach Rücksprache mit den Behörden nicht zugelassen - sahen ein zähes Spiel auf Seiten der Siebengebirgler. Trotz zahlreicher Wurfchancen fanden die Grün-Blauen ihre Endstation häufig am gegnerischen Torhüter, weshalb die Remscheider mit einer Vier-Tore-Führung in die Pause gingen.

7GebirgeRemsch 4 von 7 2

Nach dem Pausentee kamen die Männer aus dem Siebengebirge mit ordentlich Schwung aus der Kabine und konnten zwischenzeitlich auf 16:17 (45.) verkürzen. Trotzdem konnten weiterhin zahlreiche und aussichtsreiche Wurfpositionen nicht in Tore umgemünzt werden, so dass die Grün-Blauen nicht weiter verkürzen konnten. Am Ende stand eine 22:27 Heimpleite auf der Anzeigetafel - und das völlig verdient.

7GebirgeRemsch 3 von 7 2

Die Regionalliga-Herren der HSG Siebengebirge möchten sich ausdrücklich bei allen Fans bedanken, die trotz Corona-Einschränkungen die Mannschaften der HSG an diesem Wochenende angefeuert haben und hoffen, bei dem nächsten Heimspiel auf eine ähnliche Unterstützung zählen zu können.

7GebirgeRemsch 7 von 7 2

Viele weitere Impressionen vom Spiel gibt es im digitalen Fotoalbum von Thomas "Buddhi" Schmidt:
https://www.flickr.com/photos/df8kk/albums/72157716137195767

HSG olé

7GebirgeRemsch 6 von 7 2

 

Fotos: Thomas "Buddhi" Schmidt