HSG Siebengebirge

Nach knapp drei Jahren beim TSV Bonn rrh. schließt sich Maxi Ghussen wieder seinem Heimatverein im Siebengebirge an. Der Linkshänder wird das Regionalliga-Team der Grün-Blauen verstärken und steigt nach den Osterferien ins Training ein.

HSG 2021 Maxi Ghussen
Bald wieder in Grün-Blau statt Blau-Gelb: Linkshänder Maxi Ghussen (Foto: TSV Bonn rrh.)

Drei Jahre nach seinem Wechsel nach Bonn-Beuel trägt Maximilian Ghussen wieder das Trikot der HSG Siebengebirge. Der 1,90 m große Linkshänder war in allen Jugendmannschaften bei den Grün-Blauen erfolgreich im Einsatz, ehe er zur Saison 2018/2019 zum TSV Bonn rrh. wechselte. Dort sammelte der 23-Jährige Erfahrungen in der Regionalliga und traf in den stimmungsvollen Lokalderbys der „Vierten Liga Deutschlands“ auf die Siebengebirgler. Ab der kommenden Saison 2021/2022 ist er für das Regionalliga-Team von HSG-Trainer Lars Degenhardt und Co-Trainer Lennard Spanuth im Einsatz. Ghussen ist variabel im rechten Angriff auf der Rückraum- und Außenposition einsetzbar und gibt dem Spiel der HSG damit noch mehr Varianz.

Maxi Ghussen: „Es fühlt sich einfach gut an, wieder hier zu sein. Ich freue mich auf das Team und hoffe auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison in der Regionalliga.“

Lars Degenhardt, Trainer der Regionalliga-Herren der HSG Siebengebirge: „Maxi ist eine super Verstärkung für uns, weil er ein Spieler aus unserer eigenen Jugend ist. Damit passt er hervorragend zum Team und wird ganz sicher keinerlei Anpassungsschwierigkeiten haben. Als Linkshänder im rechten Rückraum füllt er gewissermaßen auch die Lücke, die durch Lenny Spanuths verletzungsbedingtes Ausscheiden als Spieler entstanden ist. Damit haben wir unseren Kader insbesondere auf der rechten Seite schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung komplett.“

Sebastian Hoffmann, Sportliche Leitung der HSG Siebengebirge: „Es ist immer gut zu sehen, wenn sich unsere jungen Spieler auch bei anderen Vereinen beweisen können. Umso besser ist es, wenn sie mit diesen wertvollen Erfahrungen dann zu uns zurückkehren und sich wieder voll für ihre HSG reinhängen. Als groß gewachsener Linkshänder auf Rechtshalb und Rechtsaußen ist Maxi ein absoluter Top-Mann, der ideal zu unserer Spielphilosophie passt.“

 

Matthias Reintgen

 

Bildhinweis: Das Foto von Maxi Ghussen wurde von den Sportfreunden des TSV Bonn rrh. zur Verfügung gestellt.